"Tatort", "Bella Block": Krimi-Tipps am Sonntag

Im Ersten suchen die "Tatort"-Ermittler nach dem Mörder eines Kneipenbesitzers. In ZDFneo führen die Ermittlungen "Bella Block" in ein Internat - die Krimi-Tipps.
| (mos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Tatort"-Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) glaubt, dass Jürgen Mohren (Jochen Nickel, r.) mehr weiß als er zugibt
© WDR/Uwe Stratmann "Tatort"-Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) glaubt, dass Jürgen Mohren (Jochen Nickel, r.) mehr weiß als er zugibt

München - Tatort: Dicker als Wasser, Bella Block: Mord unterm Kreuz, Die Tochter des Mörders - Die Sonntags-Krimis im Überblick.

 

20:15 Uhr, Das Erste, Tatort: Dicker als Wasser

 

Lieblings-Krimi verpasst? Einfach kostenlos bei Magine TV anmelden und jederzeit online streamen

Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) müssen den Mord an dem jungen Kneipenbesitzer Oliver Mohren aufklären. Seine Freundin Laura Albertz (Alice Dwyer) hatte ihn mitten in der Nacht tot vor seinem Lokal aufgefunden. Wer hatte eine Rechnung mit dem beliebten Szenewirt vom "Sax Club" offen? Bei den Fragen der Kommissare verwickelt Laura sich in Widersprüche. Schnell gerät Erik Trimborn (Ludwig Trepte) unter Verdacht. Er und Oliver waren einmal Freunde. Doch dann hatte der ihm Laura ausgespannt. Allerdings traut Olivers Vater Jürgen Mohren (Jochen Nickel) Erik eine solche Tat nicht zu.

 

20:15 Uhr, ZDFneo, Bella Block: Mord unterm Kreuz

 

Pastor Justus Bauernfeind wird von seiner Haushälterin unter merkwürdigen Umständen tot aufgefunden. Bella Block (Hannelore Hoger) recherchiert zusammen mit ihrem Assistenten Martensen (Devid Striesow). Die Ermittlungen führen die Kommissarin in das Umfeld des christlichen Johannes-Internats in Hamburg. Der Tote hatte früher die Leitung des Internats inne. Es gibt Hinweise auf Misshandlungen. Bella Block stößt auf unglaubliche Geschichten über die Erziehungsmethoden christlicher Institutionen in den 1960er- und 1970er-Jahren. Auch Bauernfeind war maßgeblich an körperlichen und seelischen Misshandlungen seiner damaligen Schützlinge beteiligt.

 

21:45 Uhr, ZDFneo, Die Tochter des Mörders

 

Hanna Meiwald (Sophie von Kessel), eine erfolgreiche Wirtschaftsprüferin, reist in ihr Dorf, um sich um die Pflege ihres dementen Vaters Helmut (Peter Mitterrutzner) zu kümmern. Als "Tochter des Mörders" schlägt ihr ein kalter Wind entgegen. Ihr Vater hat den größten Teil seines Lebens im Gefängnis verbracht. Er soll Hannas Mutter erschlagen haben. Die Unschuldsbeteuerungen ihres Vaters lassen ihr keine Ruhe, und bald bemerkt sie Ungereimtheiten. Kommissar Arnsberger (Matthias Brandt) nimmt den Fall wieder auf.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren