"Symbiose": Ralf Dümmel und Georg Kofler schwärmen von Löwen-Deal

Die beiden "Die Höhle der Löwen"-Investoren Ralf Dümmel und Georg Kofler machen künftig geschäftlich gemeinsame Sache. Im ersten Interview nach dem Deal schwärmen die beiden von den Synergien ihrer Unternehmen. Und einer deutet an, dass er sich im Notfalll aus der Show zurückziehen würde.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Es kommt selten vor, aber heute sorgte eine eher trockene Wirtschaftsnachricht auch bei Fans von TV-Shows für Aufsehen. Ralf Dümmel (54) und Georg Kofler (64), die bei "Der Höhle der Löwen" normalerweise gegeneinander um die Gunst eines Gründers buhlen, tun sich geschäftlich zusammen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wie heute Morgen bekannt wurde, kauft Georg Koflers Social Chain AG Ralf Dümmels DS Gruppe auf, für 220,5 Millionen Euro. Wie Fans der Gründershow wissen, duellierten sich die beiden Geschäftsleute oft hart, da sie gegenüber den Kandidaten mit unterschiedlichen Pfunden wuchern können.

Kofler bietet mit der Social Chain AG, bei der er Aufsichtsratsvorsitzender und Hauptaktionär ist, Marketingmacht in sozialen Medien. Der "King of Regal"-Dümmel weiß hingegen besser als jeder Löwe, wie man Produkte in Läden bringt.

"Synergien" zwischen den Löwen-Firmen

Immer wieder haben laut Dümmel Kandidaten der Gründershow gefragt: "Können wir euch nicht zusammen haben". Doch bis auf einen Deal in der gerade laufenden Staffel duellierten sich die Investoren lieber.

Als Dümmel und Kofler einmal in einer Pause zwischen zwei Pitches beim Essen zusammensaßen, wurde ihnen klar, "wie komplementär wir aufgestellt sind", so Dümmel nun in einem Interview bei Bild Live. Welche "Synergien" sie gemeinsam erzeugen könnten.

Kofler schwärmt ebenfalls von seinem neuen Kollegen. Es habe gleich ein "Grundvertrauen" gegeben, der Funke sei schnell übergesprungen. Nun freut er sich auf ein "gemeinsames Abenteuer" in einer "Symbiose", wie der Südtiroler auch auf Twitter bekräftigte. Die beiden haben Großes vor: Milliardenumsätze im "Social Commerce" sollen es werden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kofler kürt den "Deal King"

Natürlich fragten die Moderatoren von Bild Live auch nach den Konsequenzen für die kommenden Folgen von "Die Höhle der Löwen". Die aktuellen Folgen und die nächste Frühlingsstaffel sind schon abgedreht, in diesen werden sich Dümmel und Kofler wie gehabt duellieren.

Für die Zukunft wird es Gespräche mit den Verantwortlichen der VOX-Sendung geben. Kofler deutete jedoch an, dass er im Zweifel zurückziehen würde. "Du bist der beliebteste Löwe", sagt er zu Dümmel. Als der "Deal King" der Sendung habe der Hamburger ein natürliches Vorrecht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare