"Stranger Things"-Star Finn Wolfhard feuert seinen Agenten

Der Skandal um Harvey Weinstein hat vieles ausgelöst: Auch "Stranger Things"-Star Finn Wolfhard hat seinen Agenten nun gefeuert. Ihm werden ebenfalls Übergriffe vorgeworfen.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Stranger Things"-Star Finn Wolfhard (14), der in der Netflix-Serie als Mike Wheeler zu sehen ist, hat sich von seinem Agenten Tyler Grasham getrennt. Wie The Hollywood Reporter berichtet, wird Grasham vorgeworfen, zahlreiche aufstrebende männliche Schauspieler sexuell belästigt zu haben. Die Agency for the Performing Arts (APA), für die er als Agent arbeitete, soll Tyler Grasham inzwischen beurlaubt haben.

Hier können Sie den Soundtrack zur ersten "Stranger Things"-Staffel kaufen

In einer Erklärung der Agentur heißt es: "Die APA nimmt diese Anschuldigungen sehr ernst und untersucht diese Angelegenheit." Jung-Schauspieler Finn Wolfhard, der nun gezwungen ist, sich einen neuen Agenten zu suchen, wird sich dabei vermutlich nicht sehr schwer tun. Immerhin ist der 14-jährige Kanadier seit seinem Durchbruch mit "Stranger Things" ein gefragtes Gesicht in Hollywood. Auch in Stephen Kings Horrorfilm "Es" ist er seit kurzem im Kino zu sehen.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren