"Stranger Things": Die vierte Staffel erscheint erst 2022

Die kommende Staffel des Netflix-Hits "Stranger Things" lässt noch auf sich warten. Der Streamingdienst bestätigt, dass die neuen Episoden erst 2022 gezeigt werden.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Kids aus "Stranger Things" werden erst 2022 mit einer neuen Staffel zurückkehren.
Die Kids aus "Stranger Things" werden erst 2022 mit einer neuen Staffel zurückkehren. © Netflix

Fans der Netflix-Serie "Stranger Things" müssen noch eine ganze Weile auf die vierte Staffel warten. Die neuen Folgen sollen erst im kommenden Jahr veröffentlicht werden, wie der Streamingdienst nun in einem 30-sekündigen Teaser angekündigt hat. "2022 wird das weltweite Phänomen zurückkehren", heißt es in dem kurzen Clip.

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Der nun veröffentlichte Clip zeigt Ausschnitte aus den vergangenen Episoden und kurze neue Einblicke. In der kommenden Staffel werden unter anderem wieder Winona Ryder (49), David Harbour (46), Finn Wolfhard (18), Gaten Matarazzo (18), Caleb McLaughlin (19), Millie Bobby Brown (17), Noah Schnapp (16) und Sadie Sink (19) zu sehen sein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Es ist schon viel, viel, viel, viel zu lange her"

"Um das unglaublich Offensichtliche anzusprechen: Es ist schon viel, viel, viel, viel zu lange her und [die Staffel] kommt", hatte Produzent Shawn Levi (53) Ende Juli im Gespräch mit dem Branchenmagazin "Variety" erklärt.

Die dritte Staffel war im Sommer 2019 veröffentlicht worden. Wegen der Corona-Pandemie hatten die Dreharbeiten für die neuen Folgen 2020 mehrere Monate pausieren müssen. Sowohl erzählerisch als auch visuell sei die vierte Staffel "viel ambitionierter als die vorangegangen drei Staffeln", erzählte Levi unter anderem weiter. 

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren