"Star Trek: Raumschiff Voyager": Fans ganz verrückt auf kommende Doku

Über Crowdfunding soll eine neue "Star Trek"-Dokumentation finanziert werden. Die Fans zeigen sich äußerst spendabel.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kate Mulgrew als Captain Janeway
Kate Mulgrew als Captain Janeway © imago images/Everett Collection

Im vergangenen Jahr hat die beliebte Science-Fiction-Serie "Star Trek: Raumschiff Voyager" - auch "Star Trek: Voyager" - ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Captain Janeway (Kate Mulgrew, 65) und ihre Crew sollen nun eine eigene Dokumentation bekommen. Und diese ist unter den Fans offenbar schon jetzt äußerst beliebt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Produktionsfirma 455 Films ("For the Love of Spock") hat über eine Crowdfunding-Kampagne bereits deutlich mehr eingenommen als das Ursprungsziel von 150.000 US-Dollar, um die Dokumentation zu finanzieren. In der Aktion, die Anfang April enden soll, haben etwas weniger als 7.000 Fans bereits mehr als 715.000 US-Dollar, umgerechnet also fast 600.000 Euro, gespendet.

Derzeit befinde man sich laut Angaben der Firma in einem noch frühen Produktionsstadium. "Der Cast und die Crew dieser bahnbrechenden Serie verdienen die höchste Anerkennung - und mit eurer Hilfe werden wir das auch realisieren", heißt es auf der "Indiegogo"-Seite der Dokumentation.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren