So werden die letzten Folgen mit McDreamy

Kann "Grey's Anatomy" ohne McDreamy überhaupt funktionieren? Der plötzliche Serientod von Patrick Dempsey hat die Fans erschüttert. Zumindest in Deutschland ist der beliebte TV-Arzt noch am Leben.
| (obr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bald heißt es Abschied nehmen: McDreamy stirbt den Serientod
ddp images Bald heißt es Abschied nehmen: McDreamy stirbt den Serientod

München - Der Schock über McDreamys Serientod überschattet den Start der 11. Staffel von "Grey's Anatomy". Der tragische Unfalltod von Derek Shepherd (Patrick Dempsey) hinterlässt nicht nur in den USA eine zornige Fan-Gemeinde. Einziger Trost für die deutschen Zuschauer: Noch ist McDreamy am Leben, zumindest in den Folgen, die ProSieben ab heute ausstrahlt. Gezeigt werden insgesamt die ersten zwölf Episoden der Staffel mit jeweils drei Folgen am 20. Mai und 17. Juni, dazwischen Doppelfolgen. Das erwartet die Fans...

"Grey's Anatomy" und viele weitere Erfolgsserien finden Sie auch bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

 

Meredith

 

Keine Frage, Meredith (Ellen Pompeo) steht eine schwere Zeit bevor. Nach dem Abschied von Cristina (Sandra Oh) nimmt Alex (Justin Chambers) nun den Platz der besten Freundin ein - ob es ihm gefällt oder nicht. Denn bei der zweifachen Mutter gibt es vorrangig nur ein Thema: Dereks Jobangebot in Washington. Während er ihr bereits eine Stelle im dortigen Krankenhaus gesichert hat, will Meredith in Seattle bleiben. Damit nicht genug bekommt Meredith plötzlich auch noch eine Halbschwester. Doch all das wird bald zur Nebensache, als Derek in einen schlimmen Autounfall verwickelt wird...

 

Maggie Pierce

 

Die neue Kardiologie-Ärztin Dr. Maggie Pierce (Kelly McCreary) entstammt der Affäre von Merediths Mutter Ellis Grey (Kate Burton) und Dr. Webber (James Pickens Jr.). In Rückblenden wird noch einmal die Liebe der beiden beleuchtet. Während Maggie nichts davon ahnt, dass ausgerechnet Dr. Webber ihr leiblicher Vater ist, weiß dieser nicht, wie er ihr die Wahrheit beibringen soll.

 

Callie und Arizona

 

Callie (Sara Ramirez) und Arizona (Jessica Capshaw) scheinen ihre Krise endlich überwunden zu haben und wünschen sich ein weiteres Baby. Doch kann ein Kind ihre Beziehung retten und haben die beiden überhaupt Zeit für ein zweites Kind? Sowohl auf Callie als auch auf Arizona warten neue Herausforderungen im Job. Schließlich entscheiden sich die beiden für eine Paar-Therapie...

 

April und Jackson

 

Für April (Sarah Drew) und Jackson (Jesse Williams) könnte es dagegen auf den ersten Blick gar nicht besser laufen. Die frisch Verheirateten schweben immer noch auf Wolke sieben und erwarten ihr erstes gemeinsames Baby. Doch schon im Vorfeld streiten sich die beiden über die Erziehung ihres Nachwuchses. Schließlich wird das Kind ein Avery und der Clan hat so seine eigenen Pläne für den Nachwuchs. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu.

 

Owen

 

Owen (Kevin McKidd) kann sich nur schwer mit Cristinas Weggang abfinden und stürzt sich stattdessen in die Arbeit. Mit Callies Hilfe will er Kriegsveteranen, denen Körperteile amputiert werden mussten, mit Robotergliedmaßen versorgen.

 

Die Neuen

 

Neben Dr. Maggie Pierce bleibt den Fans auch Dereks kleine Schwester Amelia Shepherd (Caterina Scorsone) in den neuen Folgen erhalten. Sie übernimmt den Job ihres Bruders im Grey Sloan Memorial. Neu im Cast ist auch Geena Davis, der Hollywood-Star spielt die angesehene Neonatalchirurgin Dr. Nicole Herman in einer wiederkehrenden Gastrolle.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren