So lacht das Netz über die ZDF-Panne

Mit einem "Umsetzungsfehler" entschuldigte das ZDF die Ausstrahlung eines Horrorstreifens im Kinderprogramm. Der Spott darüber lässt natürlich nicht lange auf sich warten.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mainz - Die Kinder, die sich am Sonntagmorgen um 6 Uhr auf "Coco, der neugierige Affe" gefreut haben, erlebten im ZDF eine böse Überraschung: Statt der Zeichentrickserie lief der Horrorfilm "Halloween - Die Nacht des Grauens" - mit einer Altersfreigabe von 16 Jahren. Mehrere Beschwerden seien deswegen beim ZDF eingegangen, berichtet unter anderem "dwdl.de". Der Mainzer Sender habe den Fehler allerdings erst gegen 6:29 Uhr behoben. Nach einigen Minuten durften sich die kleinen Zuschauer dann doch noch über "Coco" freuen. Das ZDF nannte den Horrorfilm im Kinderprogramm einen "Umsetzungsfehler".

"Halloween - Die Nacht des Grauens" finden Sie hier

Dieser sorgte natürlich für reichlich Spott in den sozialen Netzwerken. "Statt 'Coco, der neugierige Affe' sendete das ZDF also einen Horrorfilm. Wahrscheinlich eine Rosamunde Pilcher-Verfilmung", scherzt ein Twitter-User. "GEZ für 17,50 ?, Behandlung des Traumas: unbezahlbar", heißt es an anderer Stelle. Und auch Kommentare wie "Habe mich gleich gewundert, dass 'Coco der neugierige Affe' heute etwas seltsam war...", "Hurra, Coco der Affe ist doch nicht Michael Myers zum Opfer gefallen" und "Danke @ZDF Jetzt werde ich nie erfahren, ob Coco, der neugierige Affe die schreiende Frau gerettet hat" zog die ZDF-Panne auf Twitter nach sich. Oder auch Meinungen wie: "Ich lache, aber eigentlich ist es gar nicht lustig"...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren