So gruselig wird die vierte Staffel von "Stranger Things"

Netflix hat einen Trailer zur vierten Staffel der Hitserie "Stranger Things" veröffentlicht. Wann die Produktion zu sehen ist, ist noch unklar.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Millie Bobby Brown als Elf in "Stranger Things" Staffel drei.
Millie Bobby Brown als Elf in "Stranger Things" Staffel drei. © Netflix

Bei diesem Teaser ist Gänsehaut vorprogrammiert: Am 6. Mai hat Netflix den neuen Trailer zur vierten Staffel "Stranger Things" veröffentlicht. Fans der Serie warten bereits seit Sommer 2019 auf die Fortsetzung der Gruselserie. Jetzt scheint das Startdatum näher zu rücken - und der kleine Vorgeschmack versetzt die Fans in Vorfreude.

Darum geht's im neuen Trailer

In einer Art Labor befinden sich mehrere Kinder in Krankenhauskleidung und mit kurz geschorenen Haaren. Für Serienliebhaber ein bekanntes Bild. Denn genauso sieht Hauptfigur Elf in der ersten Staffel aus. Der Teaser zeigt einen Mann von hinten, der sich den Kindern nähert - auch hier scheint klar zu sein: Es muss sich um den totgeglaubten Martin Brenner handeln. Ein Doktor, der Experimente an Kindern wie Elf ausgeführt hat. Im Hintergrund ist das heftige Schnaufen eines Mädchens zu hören - die Kamera schwenkt auf eine Tür mit der Aufschrift "11". "Elf, hörst du zu?", fragt Brenner. Dann sind die erschrockenen Augen von Millie Bobby Brown (17), der Darstellerin von Elf, zu sehen, bevor der Trailer zu Ende geht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Starttermin für "Stranger Things 4" wurde noch nicht bekannt gegeben, die Fans zeigen sich in den Kommentaren auf YouTube aber schon begeistert. "Es sieht fantastisch aus, wie immer", kommentierte einer der Nutzer. "Oh mein Gott, ich bin so aufgeregt", ließ ein weiterer User die Community wissen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren