"Sing meinen Song": Hochemotionaler Start der neuen Staffel

Gleich in Folge eins wird es bei "Sing meinen Song" sehr emotional. Rapper MoTrip stellt seine Version von Max Giesingers Hit "80 Millionen" vor und sorgt damit für viele Tränen bei den anderen Musikern.
| (dms/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In der neuen Staffel mit dabei: Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Max Giesinger, LEA, Ilse DeLange, MoTrip
TVNOW / Markus Hertrich In der neuen Staffel mit dabei: Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Max Giesinger, LEA, Ilse DeLange, MoTrip

Gleich zu Beginn der neuen Reihe "Sing meinen Song" kommt es zu einem emotionalen Auftritt in Südafrika. Rapper MoTrip (32, "So wie du bist") singt eine autobiografische Interpretation des Songs "80 Millionen" von Max Giesinger (31) und sorgt damit bei seinen Musikerkollegen für zahlreiche Gefühlsausbrüche. Eigentlich geht es in dem Hit um die große Liebe, doch MoTrip interpretierte das Stück neu: "Es geht bei mir nicht darum, diese eine Person zu finden, sondern den Ort, an dem man sich zu Hause fühlt. Ich bin ja nicht in Deutschland geboren und war sehr jung, als ich herkam. Mein Papa hat uns nach Deutschland gebracht. Wir sind vor dem Krieg im Libanon geflohen."

Die CD "Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert Vol.6 Deluxe" können Sie jetzt hier bestellen

Tränenreicher Auftakt

Mit neuen Lyrics und einfühlsamer Stimmt erzählt der deutsche Musiker libanesischer Herkunft seine persönliche Geschichte: "In dem Song habe ich den Fokus auf die Reise gelegt und wie unwahrscheinlich es für uns war, hierher zu kommen. Und wie schön es im Nachhinein für uns war, hier in Deutschland angekommen zu sein", so MoTrip über sein Schicksal als Geflüchteter. Sein Auftritt löste bei den anderen emotionale Reaktionen aus. Allen voran natürlich beim Original-Interpreten des Songs.

"Ich bin emotional komplett durch den Wind - nach nicht einmal 30 Minuten", erklärte Max Giesinger unter Tränen. Auch für Michael Patrick Kelly (42) war MoTrips Version perfekt umgesetzt: "Es sind circa 70 Millionen Menschen auf der Flucht und ich finde, du hast diesen 70 Millionen Menschen eine Stimme gegeben. Autobiografischer geht es nicht." Die erste Folge von "Sing meinen Song" ist am heutigen Dienstag (5. Mai) um 20:15 Uhr bei VOX zu sehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren