Serie mit Julia Roberts: Für Reese Witherspoon ein Kindheitstraum

Reese Witherspoon ist als Produzentin der neuen Julia-Roberts-Serie "The Last Thing He Told Me" mit an Bord. Diese Zusammenarbeit für Apple TV+ bezeichnet sie nun als wahren Kindheitstraum.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Julia Roberts (r.) übernimmt die Hauptrolle in einer neuen Apple-Serie, Reese Witherspoon (l.) ist ihre Produzentin.
imago images / UPI Photo Julia Roberts (r.) übernimmt die Hauptrolle in einer neuen Apple-Serie, Reese Witherspoon (l.) ist ihre Produzentin.

Das Streamingangebot des Tech-Giganten Apple hat erneut prominenten Zuwachs bekommen: Oscarpreisträgerin Julia Roberts (53, "Homecoming") wird dort für die neue Serie "The Last Thing He Told Me" in der Hauptrolle zu sehen sein. Das Besondere an dem Deal: Ermöglicht wird die Serie von Reese Witherspoons (44) Unternehmen Hello Sunshine, das bereits ihre eigene Apple-Serie "The Morning Show" an der Seite von Jennifer Aniston (51) produzierte.

Zur neuen Kooperation mit Julia Roberts meldete sich Witherspoon nun voller Vorfreude via Twitter. Mit dieser Zusammenarbeit seien für sie nun alle ihre Kindheitsträume in Erfüllung gegangen. Witherspoon selbst wird allerdings wohl keine Rolle in der neuen Serie übernehmen, sondern lediglich als Produzentin mit an Bord sein.

Über das neue Apple TV+-Produkt berichteten zunächst die Branchendienste "The Hollywood Reporter" und "Deadline". Dort heißt es, dass Roberts eine Frau spielen wird, die nach dem Verschwinden ihres Ehemannes eine besondere Beziehung zu ihrer Stieftochter entwickelt.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren