"Schlag den Star": Larissa Marolt versagt im Duell der Blondinen

Annica Hansen gegen Larissa Marolt, oder auch: blond gegen blonder: Die Moderatorin aus Deutschland ist die Siegerin der zweiten Ausgabe "Schlag den Star". Doch mit Ruhm bekleckert hat sich bei der Sendung keine der beiden TV-Schönheiten. Larissa verliert am Ende mit 8:28.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dschungel-Queen Larissa Marolt überlässt ihrer Konkurrentin Annica Hansen beim Spiel "Augen zählen" kampflos das Feld
ProSieben Dschungel-Queen Larissa Marolt überlässt ihrer Konkurrentin Annica Hansen beim Spiel "Augen zählen" kampflos das Feld

Köln – Dschungel-Vizekönigin gegen TV-Moderatorin: Annica Hansen (31) ist die Gewinnerin von "Schlag den Star". Doch es war ein mühsamer Abend - vor allem für Gastgeber Stefan Raab (47). Larissa Marolt (22) konnte zwar das erste Spiel für sich entscheiden, doch bereits in der zweiten Kategorie überließ sie ihrer ebenfalls blonden Konkurrentin kampflos das Feld. Hansen war beim Würfelaugen-Zählen durch ihr Studium der Mathematik klar im Vorteil, während Larissa kopfschüttelnd verzweifelte: "Ich seh' nur Punkte."

Bestellen Sie hier Stefan Raabs WM-Song "Wir kommen, um ihn zu holen"

Höhe- beziehungsweise Tiefpunkt der Show war allerdings das Allgemeinwissens-Quiz, das man auch als Wettkampf um den Titel "Wer ist blonder" bezeichnen könnte. Hierbei galt es, Fragen aus den Themengebieten Politik, Geografie, Kunst, Wissenschaft und Sport zu beantworten. Bereits die erste Frage "Wer ist der aktuelle Machtinhaber Nordkoreas?" brachte die Ladies in Schwierigkeiten. Selbst Raabs Tipp "Ihr wisst schon, der kleine Mann mit der Undercut-Frisur" konnte nicht helfen, die Wissenslücke zu schließen.

Erst nach einer knappen halben Stunde und unzählig gestellten Fragen schaffte es die TV-Moderatorin das Trauerspiel für sich zu entscheiden. Beliebteste Ausrede der beiden für die Wissenslücken war "Ich glaub, ich weiß es. Aber ich trau mich nicht antworten". Auch die folgenden der insgesamt acht Spiele konnte Hansen fast ohne Probleme für sich entscheiden. Nur beim "Weintrauben"-Spiel konnte Larissa nochmal punkten - eine Weintraube musste über einen Balken geworfen und auf der anderen Seite mit dem Mund wieder aufgefangen werden. Gegen 23 Uhr gewann die Moderatorin den Wettkampf um 50.000 Euro Sieg-Prämie mit einem klaren Vorsprung von 28:8 punkten.

Während die beiden Ladys mit ihrer Leistung nur bedingt zufrieden sein können, war der Blondinen-Wettkampf für den Sender ProSieben ein voller Erfolg. Die zweite Ausgabe von "Schlag den Star" erzielte exzellente Einschaltquoten und erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 16,5 Prozent. Zur besten Sendezeit entschieden sich 2,10 Millionen Fernsehzuschauer dafür, das Duell vom Fernsehsessel aus mitzuverfolgen.

Sehen Sie hier alle Videos zur Sendung "Schlag den Star"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren