"Schlag den Star"-Duell zwischen Effenberg und Geiss soll fair bleiben

Am Samstagabend heißt es auf ProSieben wieder "Schlag den Star". Der Kampf von Claudia Effenberg und Carmen Geiss soll dabei stets fair ausgetragen werden.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Claudia Effenberg und Carmen Geiss treten bei "Schlag den Star" gegeneinander an
Claudia Effenberg und Carmen Geiss treten bei "Schlag den Star" gegeneinander an © ProSieben

Am 8. Mai heißt es ab 20:15 Uhr auf ProSieben wieder "Schlag den Star", wenn zwei Prominente in bis zu 15 Runden um ein Preisgeld von 100.000 Euro kämpfen. Ins Rennen gehen diesmal Designerin Claudia Effenberg (55) und Reality-Star Carmen Geiss (55). In einer Pressemitteilung droht Effenberg ihrer Gegnerin: "Jetzt kann dir auch der Robääääärt nicht mehr helfen. Der Name Effenberg steht für Sieg und das auf hohem Niveau - nämlich Champions League."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Zieh schon mal deine hohen Hacken aus, denn jetzt musst du rennen... und zwar weg von mir, weit, weit weg", stichelt Effenberg weiter. Geiss zeigt sich jedoch ebenfalls siegessicher: "Wie du weißt, gibt es nur einen Burner und das bin ich und deswegen gehe ich auch am Ende mit meinen High Heels als Gewinnerin vom Feld." Das alles ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, wie Carmen Geiss auf Instagram noch einmal erklärt: "Zwei gestandene Frauen in den Fünfzigern wie Claudia und ich tragen ihre 'Kämpfe' übrigens fair aus und bestimmt werden wir und auch ihr eine Menge zu lachen haben. Aber wir lachen miteinander und niemals hinter dem Rücken der anderen oder anonym, denn bei uns gilt: #HasshatHausverbot!"

Durch den Abend führt wie gewohnt Moderator Elton (50). Außerdem werden Wincent Weiss (28) und Alice Merton (27) in der Show jeweils live einen Song performen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren