Schauspieldebüt: Luke Mockridge dreht Weihnachtsserie für Netflix

Es geht ans Eingemachte für Luke Mockridge: Die Dreharbeiten für seine dreiteilige Weihnachts-Miniserie für Netflix haben begonnen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bastian (Luke Mockridge) und seine Familie erleben ein turbulentes Weihnachtsfest.
Netflix / Frank Dicks Bastian (Luke Mockridge) und seine Familie erleben ein turbulentes Weihnachtsfest.

Luke Mockridge (30) feiert schon Weihnachten. Zumindest für eine Serienproduktion. Denn die Dreharbeiten für seine dreiteilige Weihnachts-Miniserie für den Streaminganbieter Netflix haben am 28. Januar begonnen. Das gab Netflix am Mittwoch bekannt.

"Lucky Man" von Luke Mockridge können Sie sich hier holen.

Die Netflix-Serie, die in drei Folgen à 45 Minuten unterteilt ist, ist das fiktionale Debüt des Comedians und soll eine Mischung aus romantischer Komödie und Familiendrama sein. Als Grundlage dient das Buch "7 Kilo in 3 Tagen: Über Weihnachten nach Hause" von Autor Christian "Pokerbeats" Huber (36). Darin reist der sympathische Verlierer Bastian (Mockridge) über Weihnachten in die Heimat, nur um dann festzustellen, dass sein Bruder jetzt mit seiner Ex-Freundin zusammen ist. Während sich die Brüder streiten, bemerken sie aber auch, dass ihre Eltern ihnen etwas verheimlichen.

"Die Geschichte und wie wir sie erzählen ist für mich nicht nur eine Schauspiel- und Fiction-Producer-Premiere, sondern auch ein kleiner, persönlicher Liebesbrief an mein Heimatkaff Endenich bei Bonn", erklärt Mockridge selbst. An der Seite des Comedians werden unter anderem auch Johanna Gastdorf (61), Rudolf Kowalski (71, "SOKO Leipzig"), Lucas Reiber (26) und Cristina do Rego (33) in der Serie zusehen sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren