Rúrik Gislason: Was ihn zum Frauenschwarm bei "Let's Dance" macht

Er zog beim Auftakt von "Let's Dance" alle Blicke auf sich: Rúrik Gislason scheint der Frauenschwarm und Publikumsliebling des Jahres zu sein.
| (jru/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Stahlblaue Augen und langes blondes Haar: So stahl Rúrik Gislason die Herzen der Zuschauer im Auftakt von "Let's Dance".
Stahlblaue Augen und langes blondes Haar: So stahl Rúrik Gislason die Herzen der Zuschauer im Auftakt von "Let's Dance". © TVNOW / Stefan Gregorowius

Der Startschuss ist gefallen! Seit Freitag (26.2.) wird bei RTL und TVNow wieder wöchentlich das Tanzbein geschwungen. Bei "Let's Dance - Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlernshow" konnten die 14 Prominenten erstmals ihr tänzerisches Talent unter Beweis stellen und wurden danach ihren Tanzpartnern für dieses Jahr zugewiesen. Dabei stach besonders einer der Jury und den Zuschauern ins Auge: der isländische Ex-Fußballprofi Rúrik Gislason (33).

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Noch vor seinen Proben zur Show meinte der 33-Jährige: "Ich glaube, keiner kennt mich." Dabei galt der Isländer bereits bei der Weltmeisterschaft 2018 als Hingucker auf dem Feld. Mit seinen stahlblauen Augen und seinen Bewegungen beim Cha-Cha-Cha an der Seite von Schauspielerin Valentina Pahde (26) und Sängerin Ilse DeLange (43, "Changes") begeisterte Gislason die Jury. Motsi Mabuse (39) stellte fest: "Sportler, Fußballer, feste Muskulatur - nichts davon haben wir gesehen. Wir haben eine schöne Hüftaktion gesehen. Sehr schön!" Und auch Jorge González (53) scherzte, dass er dem Fußballer am liebsten 20 Punkte gegeben hätte.

"Ein mega hübscher Mann"

Für seinen ersten Tanz erhielt der Sportler von der Jury insgesamt 18 Punkte. Aber auch die Zuschauer zuhause konnte er offenbar für sich begeistern. Diese konnten durch Anrufe entscheiden, welcher prominente Tänzer die sogenannte Wildcard erhalten solle und somit in der nächsten Woche sicher vor dem Rauswurf ist. Sie entschieden sich für den Fußballer und schwärmten in den sozialen Medien: "Rúrik Gislason ist ein mega hübscher Mann" oder "Meine Herren, ist das ein Typ!". Scheint als ob der Isländer die Herzen zahlreicher Menschen im Sturm erobert hat.

Auch Tanzpartnerin Renata Lusin (33) konnte ihre Begeisterung nicht im Zaum halten, als verkündet wurde, dass sie an der Seite des Isländers tanzen werde. Dabei konnte sich Moderator Daniel Hartwich (42) nicht verkneifen zu scherzen: "Du weißt, dass dein Mann auch an dieser Show teilnimmt."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren