"Rote Rosen": Zukunft der Telenovela bis 2019 gesichert

Auf die nächsten 2.500 Folgen? So weit ist es zwar noch nicht, bis ins Jahr 2019 ist die Zukunft von "Rote Rosen" aber mindestens gesichert.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Auf die nächsten 2.500 Folgen? So weit ist es zwar noch nicht, bis ins Jahr 2019 ist die Zukunft von "Rote Rosen" aber mindestens gesichert.

Mindestens bis ins Jahr 2019 dürfen sich Fans der ARD-Telenovela "Rote Rosen" noch über herzzerreißende Liebesgeschichten freuen oder sich zu hinterhältigen Intrigen ereifern. Denn wie nun bekanntgegeben wurde, spendiert der Sender der Serie definitiv zwei weitere Staffeln. Damit wird es also mindestens 16 Staffeln der Telenovela geben, die bereits seit 2006 jeden Montag bis Freitag im Ersten zu sehen ist. (Wie im Jahr 2006 einst alles begann können Sie sich noch einmal dank dieser DVD zu "Rote Rosen" in Erinnerung rufen)

Noch im September 2017 wird "Rote Rosen" die 2.500-Episoden-Marke knacken. Im Zentrum jeder Staffel steht eine andere Frau, die (mit vielen Umwegen und Hindernissen) am Ende die große Liebe für die Ewigkeit findet. "Das 'Rote Rosen'-Uhrwerk läuft mit Spaß und Freude", begründet Produzent Emmo Lempert die Verlängerung der Show um mindestens zwei weitere Jahre. Die 15. Staffel befindet sich demnach bereits in der Mache, zu den neuen Hauptdarstellern ist aber bislang noch nichts bekannt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren