"Rote Rosen" geht am 6. Juli wieder weiter

Die Corona-Pandemie machte auch vor der Telenovela "Rote Rosen" im Ersten nicht Halt. Nach einigen Wochen Drehpause geht es aber nun am 6. Juli mit neuen Folgen wieder weiter.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Astrid (Claudia Schmutzler) und Alex (Philipp Oliver Baumgarten) in der ARD-Telenovela "Rote Rosen".
ARD/Nicole Manthey Astrid (Claudia Schmutzler) und Alex (Philipp Oliver Baumgarten) in der ARD-Telenovela "Rote Rosen".

Es geht wieder los: Wie der Sender am Freitag mitteilte, werden ab Montag, den 6. Juli 2020, wieder neue Folgen der beliebten Telenovela "Rote Rosen" im Ersten zu sehen sein. Der Restart beginnt dann mit der insgesamt 3131. Folge. Am 23. März mussten die Dreharbeiten wegen der Corona-Pandemie für rund fünf Wochen eingestellt werden, seit 27. April werde unter Einhaltung besonderer Sicherheitsmaßnahmen aber wieder an neuem Material gearbeitet.

So fing alles an: Hier gibt es die ersten Folgen von "Rote Rosen".

Am Freitag zuvor, den 3. Juli, zeigt das Erste zur gewohnten Sendezeit um 14:10 Uhr noch ein Special, um den Zuschauer auf die neuen Folgen einzustimmen. In einem Rückblick soll dann noch einmal in Erinnerung gerufen werden, was bisher in der 17. Staffel passiert ist. Im Fokus standen dort bislang vor allem die Liebesturbulenzen von Astrid (Claudia Schmutzler, 53) und ihrem Alex (Philipp Oliver Baumgarten, 32).

Am Mittwoch, den 20. Mai, ging den Verantwortlichen neues Material mit Ausstrahlung der 3130. Folge aus. Nach einem Tag "Rote Rosen"-Pause zeigte das Erste dann ab Freitag, den 22. Mai, noch einmal wie einst alles begann. Seitdem laufen die allerersten Folgen von "Rote Rosen" aus dem Jahr 2006 in chronologischer Reihenfolge.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren