"Riverboat" bekommt prominente Gastmoderatoren

Jörg Kachelmann tritt kürzer und wird nur noch alle 14 Tage Gastgeber in der Talkshow "Riverboat" sein. Kim Fisher bekommt dafür prominenten Ersatz.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seit Januar 2019 führen Kim Fisher und Jörg Kachelmann durch die MDR-Talkshow "Riverboat".
Seit Januar 2019 führen Kim Fisher und Jörg Kachelmann durch die MDR-Talkshow "Riverboat". © MDR/Kirsten Nijhof

In der MDR-Talkshow "Riverboat" gibt es nun noch mehr Stars: Ab 5. Februar begrüßt Kim Fisher (51) alle 14 Tage jeweils einen prominenten Fernsehstar als Gastmoderatorin oder Gastmoderator an ihrer Seite, teilt der Sender mit. Jörg Kachelmann (62) werde wie zuvor angekündigt kürzer treten und im wöchentlichen Wechsel den Talk wie gewohnt mit Kim Fisher moderieren. Seit Januar 2019 führen Fisher und Kachelmann durch die Talkshow.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Den Anfang als Gastmoderator macht Wolfgang Lippert (68) am 5. Februar. "Ich freue mich an der Seite der wunderbaren Kim Fisher auf einen schönen Abend mit spannenden Gästen", erklärte Lippert zu seiner neuen temporären Aufgabe bei "Riverboat". Das Geheimnis der nächsten Co-Moderation werde dann jeweils am Ende einer Sendung mit Kim Fisher und Jörg Kachelmann gelüftet, heißt es in der Sendermitteilung weiter.

"Eine tolle Wundertüte"

Kim Fisher freut sich auf ihre neuen Kollegen und Kolleginnen: "Mit Jörg Kachelmann habe ich ja eigentlich meinen Traum-Arbeitspartner gefunden - aber auch die Idee, künftig alle zwei Wochen mit einem neuen Partner oder einer Partnerin in den Wohnzimmern unserer Zuschauerinnen und Zuschauer zu sitzen, finde ich sehr charmant. Das wird für uns alle jedes Mal eine tolle Wundertüte. Ich weiß zwar nicht genau, was es wird, weiß aber sicher, dass es unterhaltsam wird. Perfekt also für eine Talkshow. Um es mit Rudi Carrells Worten zu sagen: 'Lass Dich überraschen!'"

Moderator Jörg Kachelmann hatte Ende 2020 verkündet, dass er künftig mehr Zeit in der Schweiz bei seiner Familie verbringen möchte und aus diesem Grund etwas kürzer treten wolle. Er ist ab dem 12. Februar weiterhin alle 14 Tage Gastgeber der Talkshow.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren