Regelverstoß: "DSDS"-Kandidatin Kathrin Bibert scheidet aus

Für Kathrin "Katja" Bibert ist die Reise bei "Deutschland sucht den Superstar" zu Ende: Die Kandidatin muss die Show aufgrund eines Regelverstoßes verlassen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kathrin "Katja" Bibert musste die Heimreise antreten.
TVNOW / Stefan Gregorowius Kathrin "Katja" Bibert musste die Heimreise antreten.

Bevor es für die "DSDS"-Kandidaten in die großen Liveshows geht, müssen sie sich ein letztes Mal vor der Jury und erstmals vor Publikum bei der großen Recall-Entscheidung (7. März, 20:15 Uhr bei RTL oder via TVNow) am kommenden Samstag beweisen. Um sich optimal vorzubereiten, ziehen die Gesangstalente in ein gemeinsames Haus in Bergisch Gladbach. Statt zwölf machen es sich jedoch nur elf Kandidaten in der Villa gemütlich. Für Kathrin "Katja" Bibert (20) platzt der "DSDS"-Traum: Die Teilnehmerin habe gegen eine Regel verstoßen, wie RTL bekannt gegeben hat.

Sichern Sie sich hier den "DSDS"-Hit "We Have a Dream".

Die Hamburgerin hat kurz vor dem Recall einen Management-Vertrag unterschrieben, was eine weitere Teilnahme an der RTL-Castingshow ausschließt. Somit gehen diese Top-11-Kandidaten in die Recall-Entscheidung im Landschaftspark Duisburg: Chiara D'Amico (18), Nicole Frolov (16), Lorna Hysa (27), Ramon Kaselowsky (26), Lydia Kelovitz (29), Marcio Pereira Conrado (25), Tamara Lara Pérez (20), Ricardo Rodrigues (21), Manolito Schwarz (27), Joshua Tappe (25) und Paulina Wagner (22). Sieben Kandidaten können den Einzug in die erste Liveshow (Samstag, 14. März) schaffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren