Rebecca Mir moderiert das "Miss Germany"-Finale

Sie hat allen Grund zur Freude: Rebecca Mir wird das Finale der "Miss Germany"-Wahl moderieren. Unterstützung bekommt sie dabei von Alexander Mazza. Und auch in der Jury sitzen namhafte Promis.
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ex-"GNTM"-Teilnehmerin Rebecca Mir (26) hat einen neuen Job an Land gezogen, bei dem sich alles um Schönheit dreht. Denn gemeinsam mit Ex-"Herzblatt"-Moderator Alexander Mazza (45) wird sie am 24. Februar die Final-Show der "Miss Germany"-Wahl moderieren. Ralf Klemmer, Geschäftsführer der Miss Germany Corporation, bezeichnete die beiden in einer Pressemitteilung als "ein sich perfekt ergänzendes Moderatoren-Duo", das dem Abend "den letzten Schliff" geben werde.

 

In dieser Autobiographie schildert die Miss Germany 2016, Lena Bröder, ihren Weg von der Religionslehrerin zur schönsten Frau Deutschlands

Von Monica Ivancan bis Giuliana Farfalla

Doch nicht nur das: Neben den 22 Finalistinnen wird außerdem Sängerin Mandy Grace Capristo (27) beim "Miss Germany"-Finale performen. Welche der Teilnehmerinnen am Ende des Abend zur schönsten Frau Deutschlands gekürt wird, entscheidet die siebenköpfige Jury, die aus Monica Ivancan, Riccardo Simonetti, Wolfgang Bosbach, Mrs. Bella, Jaden Bojsen, Prof. Werner Mang und Transgender-Model Giuliana Farfalla besteht. Und wer kleidet die Missen ein? Niemand geringeres als der deutschen Designer Sascha Gaugel. Er entwarf auch schon die spektakulären Bühnen-Outfits von Helene Fischer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren