"Ratched": Neue Netflix-Serie von Ryan Murphy kommt im September

Die starbesetzte Prequel-Serie von Ryan Murphy zum Kultfilm "Einer flog über das Kuckucksnest" hat ein Startdatum. Netflix zeigt "Ratched" im September.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Paulson (l.) und Cynthia Nixon in "Ratched".
Netflix Sarah Paulson (l.) und Cynthia Nixon in "Ratched".

"American Horror Story"-Erfinder Ryan Murphy (54) hat gemeinsam mit Ian Brennan (42, "Glee") die Dramaserie "Ratched" für den Streamingdienst Netflix entwickelt. Darin wird die Geschichte der Krankenschwester Mildred Ratched erzählt, die 1947 für ein führendes psychiatrisches Krankenhaus in Kalifornien arbeitet, das neue und beunruhigende Experimente mit dem menschlichen Geist unternimmt. Die Prequel-Serie zum Kultfilm "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) wartet mit einer Starbesetzung auf und hat nun auch ein Startdatum.

Sehen Sie hier "American Horror Story".

Diese Stars sind dabei

Die acht Folgen sind ab 18. September 2020 bei Netflix verfügbar. Die engagierte Krankenschwester wird von Sarah Paulson (45, "American Horror Story") verkörpert. In weiteren Rollen sind unter anderem "Sex and the City"-Star Cynthia Nixon (54) als Gwendolyn Briggs, Hollywood-Ikone Sharon Stone (62) als Lenore Osgood, Judy Davis (65) als Krankenschwester Betsy Bucket und Jon Jon Briones (54) als Dr. Richard Hanover zu sehen.

Die Serie ist Teil des Mega-Deals zwischen Murphy und Netflix. Der exklusive Fünf-Jahresvertrag, über den im Februar 2018 erstmals berichtet wurde, soll dem Star-Produzenten Schätzungen zufolge zwischen 250 und 300 Millionen Dollar einbringen. Zu den bis dato entwickelten Serien gehört auch die Polit-Satire "The Politician".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren