"Promis unter Palmen": Diese TV-Stars sind in Staffel zwei dabei

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel "Promis unter Palmen" sind angelaufen. Diese TV-Stars kämpfen in Thailand um den Sieg.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Katy Bähm (l.) und Chris Töpperwien nehmen an "Promis unter Palmen" teil.
Katy Bähm (l.) und Chris Töpperwien nehmen an "Promis unter Palmen" teil. © [M] imago images/POP-EYE/Future Image

Die zweite Staffel der Sat.1-Realityshow "Promis unter Palmen" nimmt Gestalt an. Wie der Sender am Dienstag (9. Februar) mitteilte, werden die Dreharbeiten in Thailand diese Woche starten. Die Promis sind schon da. Um den Dreh sowie das Zusammenwohnen möglichst sicher zu gestalten, mussten sich die Teilnehmer zuvor 15 Tage in einem Hotel in Thailand in Quarantäne begeben. Alle Beteiligten seien nach Angaben des Senders mehrfach negativ auf das Coronavirus getestet worden.

Wer aber geht denn nun ins Rennen um die goldene Kokosnuss sowie die 100.000-Euro-Siegprämie? Mit dabei sind in diesem Jahr Giulia Siegel (46), Prinz Marcus von Anhalt (54), Melanie Müller (32), Willi Herren (45, "Loop Di Love"), Patricia Blanco (50), Chris Töpperwien (46), Elena Miras (28), Katy Bähm (28), Emmy Russ (21), Henrik Stoltenberg (24), Kate Merlan (33) und Calvin Kleinen (28). Sie werden sich unter der Sonne Thailands in diversen Challenges messen sowie sicherlich diskutieren und streiten. Zu sehen bekommen Zuschauer das Ergebnis im Frühjahr. Ein Starttermin steht noch nicht fest.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren