"Promi Big Brother": Wer ist der klügste Bewohner im Weltall?

Am Freitag müssen die "Promi Big Brother"-Bewohner ein Ranking aufstellen: Wer ist der Klügste im Weltall? Eric Sindermann reagiert enttäuscht und traurig auf seine Platzierung.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Promi Big Brother": Payton Ramolla tröstet Eric Sindermann.
"Promi Big Brother": Payton Ramolla tröstet Eric Sindermann. © SAT.1

Am Freitag (20. August) müssen sich die "Promi Big Brother"-Kandidaten einer besonderen Aufgabe stellen. Die Big-Planet-Bewohner sollen ein Ranking erarbeiten und dabei entscheiden, wer der oder die Intelligenteste in der Raumstation ist. Ina Aogo (32), Eric Sindermann (33), Daniela Büchner (43), Melanie Müller (33), Marie Lang (34), Payton Ramolla (21), Danny Liedtke (31) und Uwe Abel (51) müssen also auf Plätze von eins bis acht verwiesen werden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Bewohner der Raumstation können währenddessen beobachten, welche Entscheidung die "Planetis" treffen. Melanie Müller landet auf dem ersten Platz. Eric Sindermann wird vor Uwe Abel auf den vorletzten Platz gewählt. Das sorgt bei dem Ex-Handballer für einen emotionalen Moment: Unter Tränen erklärt Sindermann: "Ich bin so dumm [...] Das nervt mich." Influencerin Payton Ramolla versucht ihn zu trösten. "Nimm dir das nicht so zu Herzen", sagt sie.

Eric Sindermanns Verhalten ist "oberflächlich"

Eric Sindermann fühlt sich ungerecht behandelt. "Ich hab mir doch was aufgebaut", rechtfertigt sich der Modedesigner. "Köln 50667"-Star Danny Liedtke wirft ein, dass Sindermann mit seiner Krone als Markenzeichen und seinem Verhalten "wie der größte Playboy" nicht erwarten könne, dass die Menschen ihn intelligent einschätzen würden. Ina Aogo pflichtet ihm bei: "Das ist oberflächlich". Dennoch dürfe der Ex-Handballer "nicht denken, dass die denken, du bist dumm", erklärt Liedtke.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren