"Promi Big Brother" die Vierte: Zwölf Feinde und Tri Tra Trullala

Es war seit einigen Wochen ein offenes Geheimnis, jetzt ist es allerdings offiziell. Ben Teewag, der skandalträchtige Sohn von Uschi Glas wird in den Promi-Container einziehen, wie Sat.1 jetzt bestätigte. Auch Gattin von Mörtel Lugner darf der auserwählten Runde die Ehre erweisen.
| dr/spot/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sänger Joachim Witt war der erste bestätigte Kandidat. Er möchte nicht mehr nur auf seinen Song "Goldener Reiter" reduziert werden, sondern weitere Seiten von sich zeigen. Angst hat er allerdings schon vor dem Schlafsaal.
Sat.1 5 Sänger Joachim Witt war der erste bestätigte Kandidat. Er möchte nicht mehr nur auf seinen Song "Goldener Reiter" reduziert werden, sondern weitere Seiten von sich zeigen. Angst hat er allerdings schon vor dem Schlafsaal.
Die zweite offiziell bestätigte Kandidatin ist Natascha Ochsenknecht. Vor dem Putzen im Container schreckt sie nicht zurück, Sorgen machen ihr allerdings Mitbewohner, die nicht mit ihr auf einer Wellenlänge schwimmen.
Sat.1 5 Die zweite offiziell bestätigte Kandidatin ist Natascha Ochsenknecht. Vor dem Putzen im Container schreckt sie nicht zurück, Sorgen machen ihr allerdings Mitbewohner, die nicht mit ihr auf einer Wellenlänge schwimmen.
Auch Ex-Kicker Mario Basler zieht in den Container. 24 Stunden am Tag von Kameras beobachtet zu werden stelle für ihn kein Problem dar. Aber er warnt seine Mitbewohner vor: Basler schnarcht.
Sat.1 5 Auch Ex-Kicker Mario Basler zieht in den Container. 24 Stunden am Tag von Kameras beobachtet zu werden stelle für ihn kein Problem dar. Aber er warnt seine Mitbewohner vor: Basler schnarcht.
"Baulöwen"-Gattin Cathy Lugner ist ebenfalls unter den Teilnehmern. Das Ex-Playmate will nicht mehr nur Anhängsel ihres Mannes Richard Lugner sein, sondern ungeschminkte Wahrheit zeigen.
Sat.1 5 "Baulöwen"-Gattin Cathy Lugner ist ebenfalls unter den Teilnehmern. Das Ex-Playmate will nicht mehr nur Anhängsel ihres Mannes Richard Lugner sein, sondern ungeschminkte Wahrheit zeigen.
Auch Uschi-Glas-Sohn Ben Teewag zieht in den TV-Container. Nach Drogeneskapaden und Facebook-Zoff will er im Container sein wahres Gesicht zeigen.
Sat.1 5 Auch Uschi-Glas-Sohn Ben Teewag zieht in den TV-Container. Nach Drogeneskapaden und Facebook-Zoff will er im Container sein wahres Gesicht zeigen.

Ab Freitag werden bei Sat.1 wieder C-Z-Promis zusammengepfercht. Wer dabei ist, ist - abgesehen von fünf Ausnahmen - offiziell noch unklar. Der Hamster Little Bro jedenfalls nicht. Er lebt nicht mehr.

Sie ist die Kandidatin, die sich jeder Producer für seine Show wünscht: streitbar, schrill und äußerst mitteilungsbedürftig. Schon beim RTL-"Dschungelcamp" im Winter stellte TV-Anwältin Helena Fürst ihre Reality-Show-Qualitäten unter Beweis und avancierte in Nullkommanichts zur Zoff-Königin. Den Zuschauern wird sie mit ihrer monotonen Lamentiererei ewig in Erinnerung bleiben.

An diesem Freitag (20.15 Uhr) startet auf Sat.1 die vierte Ausgabe von "Promi Big Brother" - und schon vor Monaten platzierten sogenannte "Insider" die Nachricht bei Promi-Zeitschriften: Helena ist dabei! Sat.1 wurden bereits hohe Einschaltquoten prognostiziert. Gedanklich sah man die "Anwältin der Armen" schon mit derangierter Frisur im Keller der Wohngemeinschaft um Gerechtigkeit kämpfen. Doch dann kurz vor knapp die Absage auf einem Online-Portal: Sie nehme "definitiv nicht" teil.

Wirklich nicht? Oder alles nur PR? Und wer sollte die Rolle der perfekten Nervensäge übernehmen? Häufig sind die zuvor vermeldeten auch tatsächlich die späteren Kandidaten. "Kein Kommentar" heißt es wie üblich vor einem Staffelstart beim "Promi Big Brother"-Heimatsender Sat.1. Spätestens die Einzugsschau gebe Aufschluss über die finalen Kandidaten, sagte ein Sprecher.

"Das Camp ist voll von hässlichen Feinden"

"Es wurde noch nie so viel falsch spekuliert", meldete sich jetzt Désirée Nick zu Wort. Die neue Co-Moderatorin an Jochen Schropps Seite kennt die Abgründe der "härtesten Herberge Deutschlands" noch als Kandidatin aus dem letzten Jahr. Wer auch immer nun einzieht: Nick sinnt Rache. "Ich bin allergisch gegen alles Hässliche – und das Camp ist voll von hässlichen Feinden", sagte sie einer TV-Zeitschrift. Sie freue sich darauf, diese "zerschreddern zu dürfen".

Die offiziellen Teilnehmer der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother" formieren sich. Skandal-Promi Ben Tewaag (40, "313") und Ex-Playmate Cathy werden an der neuen Staffel "Promi Big Brother" teilnehmen. Das gab der Sender Sat.1 in einem Video bekannt. Es gäbe wenige Dinge, die er im Container vermissen werde, sagte Tewaag in einem Statement. Außer Musik, die er sehr liebe.

Ihm sei klar, dass er im Big-Brother-Haus sehr viel Privatsphäre preisgeben müsse: "Ich habe aber keine Angst davor", sagte der 40-Jährige. Er sei ein ehrlicher Mensch, müsse keine Rollen spielen, was auch überhaupt nicht seine Art wäre. Der Hauptgrund für seinen Einzug sei, dass er selbst wieder das Steuer über seine Außendarstellung in der Presse in die Hand nehmen möchte. "Ich hoffe, dass es für alle Beteiligten lustig wird. Es ist ja eine gemeinsame Erfahrung, die man wohl nie vergessen wird", so Tewaag weiter über seinen Einzug.

Cathy Lugner hat keine Angst vorm Duschen

Die Bessere Hälfte des österreichischen Baulöwen Richard Lugner gab in einem Statement zu ihrem Einzug zu verstehen: "Ich bin immer nur das Anhängsel - damit ist jetzt Schluss". Sich im Haus filmen zu lassen stellt für Cathy kein Problem dar:   "Ich liebe das ja. Ich mag es, Leute an meinem Leben teilhaben zu lassen. Mich schreckt nichts ab. Ich war ja auch schon im 'Playboy' und so wird das Duschen für mich nicht das große Problem."

In den letzten Tagen bestätigte der Sender die ersten Kandidaten: "Goldener Reiter"-Sänger Joachim Witt (67), Designerin Natascha Ochsenknecht (53, "Augen zu und durch") und Ex-Fußballprofi Mario Basler (47) sind neben Tewaag fix. Bei den weiteren sieben Kandidaten hüllt sich Sat.1 bisher noch in Schweigen. Glaubt man allerdings übereinstimmenden Medienberichten, werden neben den Fünfen unter anderem auch noch Skandalnudel Edona James, Protz-Prinz Marcus von Anhalt und "Eis am Stiel"-Star Zachi Noy einziehen.

Hamster Little Bro ist nicht mehr dabei

Auf einen jedoch müssen sie alle verzichten: Little Bro. Der Hamster war zwei Jahre im Haus dabei, mit den C-Z-Promis auf Du und Du - und musste sich alle Geschichten anhören. Vielleicht gab ihm der Gedanke an die bevorstehende Staffel den Rest. Vor ein paar Wochen segnete er das Zeitliche. Ob die zwölf Bewohner ein neues Haustier bekommen, ist nicht bekannt.

Fest steht aber, dass diesmal alles noch ungerechter werden soll. Noch nie sei das Gefälle zwischen "Oben" und "Unten" so groß gewesen, von der "härtesten Staffel aller Zeiten" ist bei Sat.1 die Rede. Nach dem "Sommerhaus der Stars" bei RTL, das im Juli quotentechnisch ganz passabel lief, muss sich der Sender schließlich etwas einfallen lassen, um die Zuschauer zu locken. Das offizielle Werbeplakat zeigt jedenfalls einen roten Teppich, der in einen Gulli führt. "Schickt Sat.1 die Hälfte der Promis in die Kanalisation, während die andere Champagner schlürft?" fragten sich bereits besorgte Twitter-User. - Ein Fall für die "Anwältin der Armen"? Vielleicht überlegt es sich Helena Fürst ja nochmal.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren