"Promi Big Brother": Daniel Kreibich ist schon wieder ausgezogen

Nach nur einer Folge ist "Promi Big Brother" schon um einen Kandidaten ärmer. Hellseher Daniel Kreibich hat freiwillig hingeschmissen. Vorausgesagt hat das ein anderer Teilnehmer...
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Kreibich im Moment seiner Entscheidung, "Promi Big Brother" zu verlassen.
Daniel Kreibich im Moment seiner Entscheidung, "Promi Big Brother" zu verlassen. © SAT.1

Die neue Staffel von "Promi Big Brother" ist noch gar nicht richtig losgegangen, da gibt es bereits den ersten freiwilligen Auszug zu beklagen. Astro-TV-Wahrsager Daniel Kreibich (37) hat nach nur einer ausgestrahlten Episode schon wieder die Heimreise aus dem Weltraum-Setting angetreten - aus "medizinischen Gründen", wie er selbst sein frühes Ausscheiden erklärte.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im "PBB"-Sprechzimmer ließ Kreibich die Bombe platzen, nachdem er schon die Tage zuvor über Beschwerden geklagt hatte: "Ich habe mich entschlossen, aus medizinischen Gründen 'Promi Big Brother' zu verlassen, weil ich habe sehr starke Schmerzen. Ich möchte auch heute noch abreisen." Diese Entscheidung wurde daraufhin den anderen Kandidaten und Kandidatinnen, mit denen er die Raumstation bewohnte, mitgeteilt.

Rafi Rachek ist der wahre Wahrsager

Ausgerechnet Ex-"Bachelorette"-Teilnehmer Rafi Rachek (32) bewies in dieser Hinsicht übrigens hellseherische Fähigkeiten. "Ich glaube, der wird eh' gehen", orakelte er über Kreibich. "Er hat keinen Bock. Er ist zwei Tage da, macht nichts." Was Rachek noch nicht wusste: Zum Zeitpunkt seiner Wutrede auf dem Big Planet hatte sich in der Raumstation seine Vermutung bereits bewahrheitet.

Den urplötzlichen Auszug von Daniel Kreibich und dessen Folgen gibt es in der neuen Folge von "Promi Big Brother" am 7. August ab 22:15 Uhr in Sat.1 zu sehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren