Numan Acar über seine "Prison Break"-Rolle: "Er ist ein Wahnsinniger"

Numan Acar ist bekannt für seine Rollen als Bösewicht. Auch in der neuesten Staffel der US-Actionserie "Prison Break" übernimmt er den Part als Terrorist. Seine Figur sei ein "Wahnsinniger", der die Weltherrschaft anstrebe.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Der deutsche Schauspieler Numan Acar (42) verkörpert in der fünften Staffel des US-Serienhits "Prison Break" den Terror-Fürst Abu Jamal. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung sprach der in der Türkei geborene Berliner Schauspieler nun über seine Rolle. "Er ist ein Wahnsinniger, und sein Ziel ist nichts weniger als die Weltherrschaft." Acar wurde bereits des Öfteren in US-Produktionen als Bösewicht besetzt, unter anderem auch an der Seite von Claire Danes in "Homeland".

Hier gibt es die ersten vier "Prison Break"-Staffeln plus Kinofilm in einer DVD-Box

Für ihn offenbar kein Problem: "Meine Güte, ich hab schon einige Jahre gesessen! Ich bin froh, dass das nicht mein Alltag ist, dass ich das nur spielen darf." Derzeit pendelt der Schauspieler zwischen der deutschen Hauptstadt und Los Angeles, was sich auch in Zukunft nicht ändern soll: "Berlin bleibt meine Basis, weil ich einfach gern hier bin", sagte Acar.

Ausgestrahlt wird die neueste Staffel der Action-Serie seit dem 8. April bei RTL2 immer samstags ab 20:15 Uhr. Am 22. April wird Acar darin seinen ersten Auftritt als Terror-Fürst Abu Jamal bekommen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren