Neuer Quotenrekord für Münster-"Tatort"-Team

14,22 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntag beim "Tatort: Rhythm and Love" ein. Damit schließt das Münster-Team an seinen eigenen Rekord an.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) im "Tatort: Rhythm and Love".
Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) im "Tatort: Rhythm and Love". © WDR/Martin Valentin Menke

Der "Tatort: Rhythm and Love" (2. Mai, das Erste) des Münsteraner Teams um Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, 61) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, 56) lockte am Sonntagabend sensationelle 14,22 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Damit übertraf das beliebteste Team der Krimireihe seine eigenen jüngeren Ausstrahlungen bis zum Rekord aus dem Jahr 2017. Beim "Tatort: Fangschuss", der im April 2017 ausgestrahlt wurde, hatten 14,56 Millionen eingeschaltet.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Tatort: Stoevers Fall" mit Manfred Krug (1937-2016) als Kriminalhauptkommissar Paul Stoever und Charles Brauer (85) als sein Kollege Peter Brockmöller, der im Juli 1992 im Ersten lief, ist mit 15,86 Millionen Zuschauern bis heute der Spitzenreiter.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren