Neuer Job: Netflix schnappt sich die Obamas

Das ehemalige US-Präsidentenpaar Barack und Michelle Obama hat einen neuen Job an Land gezogen: Sie werden in Zukunft für Netflix Filme und Serien produzieren.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Netflix hat zwei neue Mitarbeiter: Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (56) und seine Ehefrau Michelle (54) haben sich mit dem Streamingdienst auf eine mehrjährige Kooperation geeinigt. Das Ehepaar wird Filme, Serien und Dokumentationen produzieren, die aus vielfältigen Inhalten bestehen sollen, wie Netflix in einer Pressemitteilung verkündete.

Erfahren Sie mehr über den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama in seinem Buch "Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie" - gleich hier bestellen

"Die Macht des Geschichtenerzählens"

Der ehemalige US-Präsident erklärte in einer Stellungnahme, dass er und seine Frau sich auf die Zusammenarbeit mit Netflix freuen. Sie wollen Geschichten von faszinierenden Menschen erzählen: "Wir hoffen, die talentierten, inspirierenden, kreativen Stimmen zu kultivieren und zu fördern, die mehr Empathie und Verständnis zwischen den Völkern fördern können und wollen ihnen dabei helfen, ihre Geschichten mit der ganzen Welt zu teilen".

Michelle Obama ließ zudem verlauten: "Barack und ich haben immer an die Macht des Geschichtenerzählens geglaubt, um uns zu inspirieren, uns dazu zu bringen, anders über die Welt zu denken, und uns zu helfen, unseren Verstand und unsere Herzen für andere zu öffnen".

Bereits seit einiger Zeit kursierten Gerüchte um ein Netflix-Engagement der Obamas durch die Medien. Die "New York Times" spekulierte Anfang März, dass zu den Themen, mit denen sich das ehemalige Präsidentenpaar beschäftigen könnte, die Gesundheitspolitik, das Wahlrecht, die Einwanderungspolitik, die Außenpolitik und der Klimawandel zählen könnten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren