Neue Tagesschau-Panne: Grafikproblem verzögert Sendung

Letztlich ging es nicht einmal um eine Minute: Ein kleiner Grafikfehler bereitete der berühmtesten Nachrichtensendung Deutschlands Probleme.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers entschuldigt die Mini-Panne auf Twitter.
Die "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers entschuldigt die Mini-Panne auf Twitter. © Jens Kalaene/zb/dpa

45 Sekunden Verspätung beim Start, keine Kamerafahrt zu Beginn, keine Grafik gen Ende: Was bei anderen Sendungen nicht einmal auffallen würde, mag im Falle der "Tagesschau" manchen Zuschauer dazu bringen, selbst noch eine Atomuhr eine Dreiviertelminute zurückzustellen.

Lesen Sie auch

Deutschlands vielleicht verlässlichste Sendung kämpfte am Samstag mit kleinen technischen Schwierigkeiten, wie Moderatorin Judith Rakers heute auf Twitter erklärte.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Was zugleich die gute Nachricht ist, denn Judith Rakers war im Studio - anders als am Donnerstag, als wegen einer Dienstplanpanne Moderator André Schürke ungeplant zu seiner ersten 20-Uhr-Sendung kam.

Lesen Sie auch

Neben dem leicht verspäteten und kamerafahrtfreien Beginn also ließen sich im Bundesligablock keine Grafiken einblenden. Der Grund für alle drei Sendeproblemchen war offenbar derselbe: Laut Rakers habe eine "falsch verknüpfte Grafik" bereits den Vorspann "zerschossen".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren