Nachfolgerin von Felicitas Woll: Sie wird der neue "Taunuskrimi"-Star

Felicitas Woll wird nicht länger im "Taunuskrimi" mitspielen. In Zukunft wird Annika Kuhl die Hauptrolle der Kriminalkommissarin Pia Sander verkörpern.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tim Bergmann und Annika Kuhl in ihren Rollen als Oliver von Bodenstein und Pia Sander im "Taunuskrimi".
Tim Bergmann und Annika Kuhl in ihren Rollen als Oliver von Bodenstein und Pia Sander im "Taunuskrimi". © ZDF/ Hagen Keller

Die Dreharbeiten für den neunten Fall der ZDF-"Taunuskrimi"-Reihe gehen zu Ende, Felicitas Woll (41) stand dafür allerdings nicht mehr vor der Kamera. Wie UFA Fictionmitteilte, verkörpert in der zweiteiligen Folge "Muttertag - Ein Taunuskrimi" nicht mehr Woll die Kommissarin Pia Sander, Schauspielerin Annika Kuhl (48) übernehme "ab sofort" die Rolle. Tim Bergmann (49) spielt weiterhin Oliver von Bodenstein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Darum geht's im neuen Fall

Ein alter Mann wird tot in seiner heruntergekommenen Villa aufgefunden. Handelt es sich um Mord oder Selbstmord? Was zunächst wie eine Routine-Ermittlung aussieht, entwickelt sich für Sander und Bodenstein zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Denn auf dem Grundstück des alten Manns entdecken die beiden drei in Folie gewickelte Frauenleichen. Das auffällige Tötungsmuster führt die Kommissar:innen zu weiteren Mordfällen, die bislang nicht aufgeklärt werden konnten. Offenbar gibt es einen immer noch aktiven Serientäter, der stets am Muttertag mordet. Mit dem Verschwinden von Pias Schwester Kim (Daniela Holtz) wird die Kommissarin auch persönlich in den Fall hineingezogen ? und der nächste Muttertag steht kurz bevor.

Bestseller-Buchverfilmung

Die Filme basieren auf den Krimis von Nele Neuhaus (53).Benjamin Benedict, Geschäftsführer und Produzent UFAFiction schwärmt: "Nele Neuhaus erschafft mit ihrer beliebten Taunuskrimi-Reihe hochspannende Fälle und geschickt verstrickte Erzählstränge, die die Leser:innen immer wieder neu in den Bann ziehen. Nicht umsonst fesselt sie damit eine riesige Leser:innenschaft. Wir freuen uns sehr, mit Muttertag nun den jüngsten Roman dieser Reihe adaptieren zu dürfen."

Ein Sendetermin für "Muttertag - Ein Taunuskrimi" steht derzeit noch nicht fest.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren