Nach "Let's Dance"-Aus: Nicolas Puschmann sah sich "nie als Favorit"

Dass Nicolas Puschmann nach der achten Show von "Let's Dance" ausgeschieden ist, kam für viele überraschend - auch für den "Prince Charming" selbst. Als Favorit habe er sich jedoch nie gesehen, wie er in einem Interview verrät.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Ein Schock für Jury, Promis und Zuschauer: "Prince Charming" Nicolas Puschmann (30) und Profitänzer Vadim Garbuzov (33) sind trotz hoher Punktzahl nach der achten Show von "Let's Dance" (auch via TVNow) ausgeschieden. Die Gesichtsausdrücke der Teilnehmer bei der Entscheidung sprachen für sich: Damit hatte keiner gerechnet. Das erste rein männliche Tanzpaar in der Geschichte von "Let's Dance" galt als großer Mitfavorit und hat sich nun nach seinem überraschenden Ende zu Wort gemeldet.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Natürlich hat man damit nicht gerechnet, auch gerade nach der hohen Punktzahl für heute und wir fanden unser Opening echt toll", lässt Puschmann seinen Quickstep im Interview mit RTL Revue passieren. Die beiden kassierten satte 27 Punkte und jede Menge Lob von Motsi Mabuse (40), Jorge González (53) und Joachim Llambi (56). Auch die letzten Wochen seien laut Puschmann immer "wunderbar gelaufen". Dennoch nimmt es der 30-Jährige gelassen: "Das ist halt 'Let's Dance'."

Puschmann: "Wir haben nie gesagt, dass wir Favoriten sind"

Sein Tanzpartner Vadim Garbuzov pflichtet ihm bei: "Es zeigt, dass diese Show eine Überraschung ist. Man muss mit allem rechnen." Puschmann betont an dieser Stelle, dass die beiden nie gesagt hätten, "dass wir Favoriten sind". "Wir haben jede Woche unser Bestes gegeben. Wir können uns nichts vorwerfen. Wir gehen glücklich und zufrieden. Mehr ging nicht. Wir freuen uns, dass wir bis hierhin gekommen sind", so die stolzen Abschiedsworte von "Prince Charming".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren