"Mission: Job Unknown": ProSieben schickt Promis zum Arbeitsdienst

Sven Hannawald und Mario Basler als Rettungsschwimmer in Mexiko und zwei No Angels als Geisterjägerinnen in Irland. In der neuen Show "Mission: Job Unknown" schickt Prosieben Promipaare zum Arbeiten in fremde Länder. Die Stars wissen vorher nicht, was sie erwartet.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Laura Karasek und Oliver Pocher (r.) auf einer Käse-Alm in Rumänien.
Laura Karasek und Oliver Pocher (r.) auf einer Käse-Alm in Rumänien. © ProSieben

Sie wissen nicht, was passiert: ProSieben schickt ab Mitte Februar 2023 je zwei Promiduos auf Arbeitsdienst in fremde Länder. Der Witz bei "Mission: Job Unknown": Die Stars wissen vorher nicht, was sie am Zielort erwartet. Die Zweierteams müssen bei ihren Missionen Punkte sammeln. Zurück in Deutschland lassen sie ihre Erlebnisse Revue passieren und vergleichen ihre Punktzahlen.

Zum Auftakt am 14. Februar heißt es Laura Karasek (40) und Oliver Pocher (44) gegen Sven Hannawald (48) und Mario Basler (54). Karasek und Pocher werden nach Rumänien geschickt. Auf einer Alm sollen die beiden Moderatoren Käse herstellen. Hannawald und Basler müssen nach Mexiko. Der ehemalige Skispringer und der Ex-Fußballer schieben dort Dienst als Rettungsschwimmer.

Butler, Bodyguards und Geisterjäger

Die Promipaare für die weiteren fünf Folgen stehen ebenfalls fest. So müssen unter anderem GNTM-Juror Thomas Mayo (54) und Moderatorin Viviane Geppert (31) in den USA als Bodyguards arbeiten. Für Schauspielerin Meret Becker (54) und Komiker Max Giermann (47) geht es auf eine Butler-Schule in die Niederlande. Die No-Angels-Sängerinnen Nadja Benaissa (40) und Lucy Diakovska (46) machen sich in Irland auf Geisterjagd.

"Mission: Jon Unknown" läuft ab dem 14. Februar 2023 jeweils Dienstag um 20.15 bei ProSieben und beim Streamingdienst Joyn.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare