"Merz gegen Merz" endet nach Staffel drei

Die Comedyserie "Merz gegen Merz" mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst wird eingestellt. Nach der kommenden dritten Staffel ist Schluss.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Annette Frier und Christoph Maria Herbst in "Merz gegen Merz".
Annette Frier und Christoph Maria Herbst in "Merz gegen Merz". © ZDF / Martin Valentin Menke

Die dritte Staffel der Fernsehserie "Merz gegen Merz" (ZDF, seit 2019) über ein trennungswilliges Ehepaar steht an. Es wird gleichzeitig auch die letzte für Schauspielerin Annette Frier (47), ihren Kollegen Christoph Maria Herbst (55) und das restliche Team sein. Das gab der Sender am Mittwoch bekannt.

"Die dritte Staffel ist die letzte der ZDF-Comedyserie", heißt es in der Meldung. In den acht neuen Folgen werden die Zuschauerinnen und Zuschauer Anne und Erik (Frier und Herbst) aber nochmal "auf den Höhen und in den Tiefen ihres Trennungsjahres begleiten, gewürzt mit Überraschungen von deren Eltern und Sohn Leon", so die Ankündigung.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ab 22. Dezember in der Mediathek

Als eine Art kleines Vorweihnachtsgeschenk finden Fans die komplette Serie ab dem 22. Dezember, 10:00 Uhr, in der Mediathek. Am 29. und 30. Dezember werden je vier neue Episoden ab 22:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. 

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren