Matthias Opdenhövel wechselt komplett zu ProSiebenSat.1

"Sportschau" war gestern, "ran SAT.1 Bundesliga" ist morgen: Der Moderator Matthias Opdenhövel wird exklusiv für die Seven.One Entertainment Group arbeiten und unter anderem die Bundesliga in Sat.1 präsentieren.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"The Masked Singer", Bundesliga und mehr: Matthias Opdenhövel weitet sein Engagement bei der ProSiebenSat.1-Sendergruppe aus.
"The Masked Singer", Bundesliga und mehr: Matthias Opdenhövel weitet sein Engagement bei der ProSiebenSat.1-Sendergruppe aus. © SAT.1/Jens Hartmann

Es hatte sich abgezeichnet, jetzt ist es offiziell: Der Moderator Matthias Opdenhövel (50) wechselt exklusiv zur Seven.One Entertainment Group und wird dort für die Sender Sat.1, ProSieben und Co. unterschiedliche Formate begleiten. Unter anderem führt Opdenhövel durch die Sport-Sendung "ran SAT.1 Bundesliga", in der ab der kommenden Saison insgesamt neun Spiele der Fußball-Bundesliga live übertragen werden. Bereits seit 2019 moderiert der gebürtige Detmolder die Erfolgsshow "The Masked Singer" bei ProSieben, der er auch weiterhin treu bleiben wird.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Außerdem seien weitere Shows geplant, gab jetzt die Sendergruppe in einer Mitteilung bekannt. "Viele Bundesliga-Livespiele, Primetime-Unterhaltungsshows und neue, spannende Formate zukünftig exklusiv für die Seven.One Entertainment Group zu moderieren, darauf freue ich mich total", erklärt Opdenhövel. Für einen Moderator und Fußballfan sei das das perfekte Triple. Erst vor wenigen Wochen verkündete Opdenhövel seinen endgültigen Abschied aus der "Sportschau", die er seit 2011 im Ersten moderierte. Ebenso war er für die ARD bei Live-Sportevents wie Skispringen und Fußball im Einsatz.

Für Opdenhövel bedeutet der Wechsel zu einem Privatsender eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. Seine ersten Gehversuche vor der Kamera hatte er beim ehemaligen Musiksender VIVA. Anschließend war er in unterschiedlichen Shows unter anderem bei RTLzwei und VOX zu sehen. Einem größeren Publikum wurde er dank seines Engagements als Moderator bei der ProSieben-Show "Schlag den Raab" von 2006 bis 2011 bekannt. Seitdem war er vor allem für das Erste aktiv, 2018 und 2019 wagte er jedoch mit "Big Bounce - Die Trampolin Show" auch einen Ausflug zu RTL.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren