Matthew McConaughey spielt in "Die Jury"-Serie wieder Jake Brigance

Vor 25 Jahren kämpfte Matthew McConaughey als idealistischer Anwalt im Gerichtsthriller "Die Jury". Bald schon soll er das wieder tun.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matthew McConaughey in "Die Jury" aus dem Jahr 1996
Matthew McConaughey in "Die Jury" aus dem Jahr 1996 © imago images/United Archives

Lange bevor sich Schauspieler Matthew McConaughey (51) vor allem als Darsteller in romantischen Komödien einen Namen machte, spielte er 1996 die Hauptrolle im eindringlichen Gerichtsthriller "Die Jury", basierend auf dem gleichnamigen Buch von John Grisham (66). Und genau diese Rolle des idealistischen Anwalts Jake Brigance, die McConaughey erstmals in den Fokus der Traumfabrik rückte, wird der heutige Oscarpreisträger bald schon erneut verkörpern. Das berichtet zumindest die US-Seite "Variety".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

So werde derzeit eine Serienadaption von Grishams "Die Jury"-Fortsetzung geplant, die erst im vergangenen Jahr unter dem englischen Titel "A Time for Mercy" erschienen war und in der Brigance wieder der Hauptprotagonist ist. Die Serie wird laut des Berichts acht bis zehn Folgen umfassen, US-Sender HBO befinde sich demnach in den finalen Gesprächen für McConaugheys Rückkehr.

Erste Anzeichen

Dass HBO und McConaughey bestens harmonieren, bewies die hochgelobte erste Staffel der Krimiserie "True Detective" aus dem Jahr 2014. Und auch der 51-jährige Texaner könnte unter Umständen bereits angedeutet haben, dass er noch einmal als Anwalt Jake Brigance für Gerechtigkeit kämpfen wird. Denn bereits im September 2020 hatte er bei Instagram ein Bild von sich hochgeladen, auf dem er gerade hochkonzentriert in "A Time for Mercy" schmökert. Vielleicht schon erste Vorbereitungen auf sein Gerichts-Comeback?

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren