"Make Love, Fake Love": Dann startet die Datingshow mit Yeliz Koc

Reality-Star und Influencerin Yeliz Koc bekommt mit "Make Love, Fake Love" ihre eigene Datingshow. Jetzt steht fest, wann das Reality-Format bei RTL+ starten wird.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Moderatorin Janin Ullmann (l.) und Yeliz Koc in "Make Love, Fake Love".
Moderatorin Janin Ullmann (l.) und Yeliz Koc in "Make Love, Fake Love". © Foto: RTL

Reality-TV-Star Yeliz Koc (29) begibt sich auf eine besondere Dating-Reise: "Make Love, Fake Love" wird ab 29. Dezember in Doppelfolgen bei RTL+ abrufbar sein, wie der Streamingdienst nun bekannt gegeben hat. Angekündigt sind insgesamt zwölf Folgen. Die Influencerin wir in dem Format mit zehn Männern in eine Villa auf Mallorca ziehen, um ihren Traummann zu finden. Doch die Männer machen es ihr nicht leicht.

Denn manche von ihnen sind vergeben und spielen den Single-Status nur vor, um die Siegprämie von 50.000 Euro abzusahnen. Yeliz Koc muss demnach die Lügner enttarnen und herausfinden, wer ein falsches Spiel spielt. Moderatorin Janin Ullmann (41) wird ihr dabei zur Seite stehen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Bekannt geworden war Koc durch ihre Teilnahme am Dating-Format "Der Bachelor" im Jahr 2018. Doch der damalige Rosenkavalier Daniel Völz (37) war nicht der Richtige - er entschied sich für eine andere. Mit ihrem "Bachelor in Paradise"-Kollegen Johannes Haller (34) war sie von 2018 bis 2020 zusammen. Dieses Liebesglück hielt ebenso wenig wie das mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (30), dem Vater ihrer Tochter Snow (1).

Mann muss "starken Charakter" haben

Die 29-jährige Hannoveranerin gibt die Hoffnung auf die große Liebe und den Richtigen nicht auf. Aus den nicht eben wenigen Kriterien, die er erfüllen muss, macht sie aber auch keinen Hehl. "Ich habe jetzt eine Tochter, ich habe einen Hund, der echt nicht einfach ist und man muss einfach mit meinem Leben zurechtkommen und es muss ein sehr starker Charakter sein", sagte sie im August im Gespräch mit RTL. Gerne darf ihr zukünftiger Partner auch schon Papa sein - und sich weitere Kinder wünschen, denn davon träumt auch sie.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare