Madonna soll Dokumentation auf Netflix bekommen

Madonna plant in Zusammenarbeit mit Netflix offenbar eine Doku über ihre "Madame X"-Tour. Darin sollen auch die gesundheitlichen Probleme der "Queen of Pop" gezeigt werden.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Madonna während eines Auftritts in Prag
Madonna während eines Auftritts in Prag © yakub88/ shutterstock.com

Madonna (62, "Like A Prayer") will ihren Fans einen einzigartigen Einblick hinter die Kulissen gewähren - und dazu hat sie sich einen starken Partner mit ins Boot geholt. Wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, plant die "Queen of Pop" gemeinsam mit dem Streaming-Anbieter Netflix eine Dokumentation über ihre problembehaftete "Madame X"-Tour.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dabei soll exklusives Bildmaterial von vor und hinter der Bühne gezeigt werden. Interessant könnten vor allem die Aufnahmen aus dem Backstage-Bereich werden. Denn Madonna hatte während der ganzen Tour mit einer anhaltenden Knieverletzung zu kämpfen, die die Sängerin immer wieder dazu zwang, längere Ruhepausen einzulegen. Zahlreiche Konzerte der Tour, wie beispielsweise in Lissabon oder Paris, mussten auf Anraten ihrer Ärzte teils kurzfristig abgesagt werden.

In den sozialen Medien hatte die heute 62-Jährige ihre Fans laufend über ihren Gesundheitszustand auf dem Laufenden gehalten. Vor allem zeigte sie in Videos immer wieder die Behandlungsmethode für ihre Knieprobleme: ein Eisbad.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Und auch der Anfang der Corona-Pandemie könnte in der Doku ein Thema sein. Die "Madame X"-Tour hätte bis zum 11. März 2020 in Paris gastieren sollen. Nachdem die französische Regierung Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen verboten hatte, um der Ausbreitung des Coronavirus Einhalt zu gebieten, musste Madonna die letzten drei Konzerte ihrer Tour in Paris allerdings absagen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren