Leonardo DiCaprio: Mehrjähriger Mega-Deal mit Apple

Leonardo DiCaprios Produktionsfirma Appian Way hat einen Fernsehvertrag mit Apple abgeschlossen. Die Firma soll mehrere Projekte für den US-Konzern entwickeln.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Leonardo DiCaprio produziert künftig Fernsehprojekte für Apple.
Andrea Raffin/shutterstock.com Leonardo DiCaprio produziert künftig Fernsehprojekte für Apple.

Die von Hollywood-Star Leonardo DiCaprio (45) gegründete Produktionsfirma Appian Way hat einen Mega-Deal mit dem US-Konzern Apple unterschrieben, wie das Branchen-Magazin "Variety" berichtet. Im Rahmen des mehrjährigen Vertrags wird Appian Way mehrere Fernsehprojekte für Apple TV+ entwickeln.

DiCaprio gründete die Firma bereits 2004 und leitet sie heute gemeinsam mit der Produzentin Jennifer Davisson. Bereits zwei Projekte stehen in den Startlöchern: das Feature "Killers of the Flower Moon" von Martin Scorsese (77) mit DiCaprio in einer Hauptrolle und die Thriller-Serie "Shining Girls", für die der Schauspieler als ausführender Produzent tätig sein wird.

Hier sehen Sie Leonardo DiCaprio in "Once Upon A Time In... Hollywood"

Diese Filme hat DiCaprio mit Appian Way produziert

Aus der Produktion der Firma Appian Way stammen bereits eine Vielzahl an bekannten Filmen, darunter "The Revenant" (2015), "The Wolf of Wall Street" (2013), "Aviator" (2004) und "Shutter Island" (2010). Auch Dokumentarfilme wie "Cowspiracy" (2015), "The Ivory Game" (2016) und "And We Go Green" (2019) sind in der Liste der Credits zu finden. Derzeit entwickelt die Produktionsfirma die Serie "The Right Stuff" für den Streamingdienst Disney Plus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren