Late-Night-Talker Conan O'Brien hört nach 28 Jahren auf

Im kommenden Jahr beendet US-Talker Conan O'Brien seine langjährige Karriere als Host einer Late-Night-Show. Es zieht ihn zum Streamingdienst HBO Max.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Conan O'Brien auf einem Event im vergangenen Jahr
lev radin/Shutterstock.com Conan O'Brien auf einem Event im vergangenen Jahr

Nach rund 28 Jahren im Geschäft geht Conan O'Brien (57, "Can't stop") in Late-Night-Show-Rente. WarnerMedia hat bekanntgegeben, dass O'Briens aktuelle Show "Conan" auf dem Sender TBS im Juni 2021 eingestellt werden soll. Das heißt aber noch lange nicht, dass das Fernsehgesicht ganz von den Bildschirmen verschwinden wird. Laut dem Branchenmagazin "Variety" hat der US-Moderator einen Vertrag mit dem US-Streamingdienst HBO Max unterschrieben, für den er eine wöchentliche Varieté-Sendung machen wird. Es ist bisher nicht bekannt, wann die neue Show an den Start gehen soll.

Schnell zum Streaming!

Johnny Carson (1925-2005), ein anderer legendärer US-Showmaster, habe O'Brien laut einem Statement des Moderators bereits 1993 "den besten Ratschlag meiner Karriere gegeben". Er solle schauen, dass er so schnell wie möglich eine Show auf einer Streaming-Plattform bekomme, witzelt der Moderator. O'Brien freue sich schon darauf, eine kostenlose Mitgliedschaft für den Dienst zu bekommen und auf das, "was auch immer ich auf HBO Max tun werde".

Vor "Conan" war O'Brien unter anderem Host der Sendungen "Late Night with Conan O'Brien" und "Tonight Show with Conan O'Brien". "Conan Without Borders", Reise-Spezials des Amerikaners, sollen weiterhin auf TBS ausgestrahlt werden. In Deutschland ist das Format bei Netflix zu sehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren