Lars Eidinger vor Comeback als "Tatort"-Mörder

Ein grandioser Borowski-"Tatort" wird am Sonntag im Ersten wiederholt. Darin spielt Lars Eidinger einen perversen Frauen-Mörder, der mit seinen Taten davonkommt. Nun soll die Geschichte weitergeschrieben werden.
| (mih/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kai Korthals (Lars Eidinger) verwendet die Zahnbürste seines Opfers
NDR/Marion von der Mehden Kai Korthals (Lars Eidinger) verwendet die Zahnbürste seines Opfers

Kiel - Dieser "Tatort" hat Spuren hinterlassen: Noch immer gehört "Borowski und der stille Gast" zu den Highlights der Krimi-Reihe um den schrulligen Kieler Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg). Lars Eidinger (38, "Was bleibt") spielt darin den Kurierfahrer Kai Korthals. Ohne Spuren zu hinterlassen, dringt er in Wohnungen von Frauen ein, wird ihr heimlicher Mitbewohner und tötet sie, als er entdeckt, dass sie seine Liebe nicht erwidern. 2012, im Jahr seiner Erstausstrahlung, sorgte der Fall für große Aufregung: Erstmals in der "Tatort"-Historie entkam der Mörder am Ende des Films.

Das könnte Sie auch interessieren: Eigene TV-Serie von

Nun kündigt Sascha Arango, der damals für das Drehbuch zuständig war, in der "Bild am Sonntag" ein Comeback von Eidinger als perverser Mörder Korthals an. "Ich bin in der Vorbereitung für das Drehbuch, die Verträge sind gemacht." Im kommenden Frühjahr sollen die Dreharbeiten beginnen. Wer den Film bisher noch nicht gesehen hat: Am Sonntag wird "Borowski und der stille Gast" im Ersten wiederholt.

Axel Milberg und Matthias Brandt im "Tatort: Stirb und werde" gibt es hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren