Kultformat "Raus aus den Schulden" wird neu aufgelegt

"Raus aus den Schulden" kehrt noch im Oktober 2021 zurück. Auf den kultigen Schuldenberater Peter Zwegat müssen die Fans des Formats aber verzichten.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Schon in wenigen Wochen wird RTL sein ehemaliges Format "Raus aus den Schulden" neu auflegen. Wie der Sender nun offiziell mitteilte, startet die Show noch in diesem Monat, genauer gesagt am 25. Oktober ab 20:15 Uhr, mit einer ersten Pilotfolge. Auf eine Rückkehr von Peter Zwegat (71), der als TV-Schuldenberater mit Flipchart Kultstatus erlangte, werden sich die Zuschauer allerdings nicht freuen dürfen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

An seiner Stelle wird Stilianos Brusenbach sein Bestes geben, um den Kandidaten und Kandidatinnen aus ihren finanziellen Nöten zu helfen. Brusenbach ist nicht nur Diplom-Volkswirt und Schuldner- sowie Steuerberater, sondern auch dreifacher Familienvater. Als solcher werde er seinen TV-Klienten auch emotional beistehen und wo nötig als Seelsorger helfen.

Pilotfolge mit zwei Familien

Der Auftakt zeigt Brusenbachs Arbeit "über mehrere Monate" mit zwei Familien, die jeweils knapp 50.000 Euro Schulden haben. Arbeitslosigkeit und Krankheit seien die Hauptgründe für deren finanzielle Schieflage.

In 139 Folgen und mehreren Specials half Peter Zwegat von 2007 bis 2015 Privatpersonen dabei, ihre Schuldenberge abzubauen. Darunter auch Nadja Abd el Farrag (56), die 2016 in einer Promi-Ausgabe seine Dienste in Anspruch nahm.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.