Krimi-Tipps am Sonntag

Im "Tatort" (Das Erste) führt der Mord an einer minderjährigen Prostituierten die Ermittler ins Umfeld der Berlinale. "Bella Block" (ZDFneo) sucht einen Frauenmörder und der "Tod eines Mädchens" (ZDFneo) erschüttert ein ganzes Dorf.
| (cg/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

20:15 Uhr, Das Erste, Tatort: Meta

Kommissar Robert Karow (Mark Waschke) ist schockiert. Ihm wird der abgetrennte Finger eines jungen Mädchens zugeschickt. Offenbar wurde die Tote jahrelang in einem Storage eingelagert. In einem solchen Lagerhaus entdecken Karow und Nina Rubin (Meret Becker) die Leiche, der dieser Finger fehlt. Die Tote war eine minderjährige Prostituierte. Auf der Suche nach dem Absender des Pakets stoßen die Ermittler auf eine Filmproduktionsfirma und den Regisseur Schwarz (Isaak Dentler), die gerade mit ihrem ersten Kinofilm "Meta" auf der Berlinale Premiere feiern.

Hier gibts die Blockbuster-Box Vol. 1 für alle "Tatort"-Fans

20:15 Uhr, ZDFneo, Bella Block: Falsche Liebe

Bella Block (Hannelore Hoger) kann nicht verhindern, dass sich ein Tatverdächtiger in einem Mordfall vor ihren Augen erschießt. Aber damit ist der Mord an einer Frau noch lange nicht aufgeklärt. Währenddessen kauft Simon (Rudolf Kowalski) ein Segelboot von dem sympathischen Hanseaten Bernhard (Peter Simonischek), mit dem er auch Freundschaft schließt. Bald weisen Bellas Ermittlungen in dem Mordfall ausgerechnet auf eine Spur, die zu Bernhard führt.

21:45 Uhr, ZDFneo, Tod eines Mädchens

Polizistin Hella Christensen (Barbara Auer) macht sich auf den Weg zu ihrer neuen Arbeitsstelle in Kiel. Doch sie kommt nicht weit, da an der Seebrücke ihres Heimatortes ein totes Mädchen gefunden wurde. Hella erkennt die Tote sofort: Es ist die 14-jährige Jenni, Tochter ihrer Nachbarsfamilie. Schnell stellt sich die Frage, ob der Täter ein Fremder ist, der seinem Opfer am Abend zuvor durch Zufall begegnete, oder ob der Mörder sein Opfer kannte.

22:10 Uhr, ZDF, Inspector Banks: Spiel mit der Angst

Die Bewohner von Wustermark wurden vom Kriminellen Krolikowski um ihre Ersparnisse gebracht: Ihre Flughafen-Aktien sind nichts mehr wert, der Großflughafen wird nicht gebaut. Schon bald verwickelt Krolikowskis Handlanger Werner Sommer (Steffen Schult) die Ermittler Lansky (Otto Sander) und Dettmann (Ben Becker) in die verzwickte Geschichte und die Kommissarin Voigt (Katrin Saß) muss erkennen, dass Dorfpolizist Krause (Horst Krause) bei der Aufklärung des Falls eher hinderlich ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren