Krimi-Tipps am Sonntag

"Tatort"-Kommissar Faber (Das Erste) rettet eine mutmaßliche Mörderin vor dem Ertrinken. Im "Spreewaldkrimi" (ZDFneo) geschehen zwei Morde durch Schlangengift und in "Zorn - wo kein Licht" (Das Erste) wird ein Staatsanwalt in den Selbstmord getrieben.
| (cg/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

20:15 Uhr, WDR, Tatort: Hundstage

Für Fans des "Spreewaldkrimi" ist diese DVD-Box ein Muss!

Was für die vier Dortmunder Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) mit einem Mord im Hafen beginnt, scheint seinen Ursprung in einem 14 Jahre alten Vermisstenfall zu haben. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde macht Kommissar Faber zudem schwer zu schaffen.

20:15 Uhr, ZDFneo, Marie Brand und die Engel des Todes

Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann) müssen den Mord an Justus Ebermann (Jürgen Haug) aufklären. Der griesgrämige und gebrechliche Mann, der in einer vornehmen Altersresidenz lebte, wurde vergiftet. Wie sich schnell zeigt, gibt es eine ganze Reihe von Verdächtigen: der Pfleger Thomas Klein (Hannes Wegener), über den sich Ebermann wiederholt beschwert hatte und Sandra Ebermann (Lisa Maria Potthoff), die Tochter des Opfers. Sie ist als Café-Betreiberin hoch verschuldet.

21:40 Uhr, ZDFneo: Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende

Kommissar Krüger (Christian Redl) ermittelt in zwei Todesfällen in Lübbenau: Der eine Tote scheint im Suff ertrunken zu sein, der andere ist angeblich an Herzversagen gestorben. Bald stellt sich heraus, dass die Ursache in beiden Fällen Schlangengift war. Die Verhöre führen Krüger tief zurück in die Geschichte Lübbenaus, in alte Familiengeschichten und über die Boden-Verstaatlichung in der DDR zu einem Motiv: Rache für erlittenes Unrecht. Zu DDR-Zeiten hatte man Grund und Boden von Republikflüchtigen enteignet und in Volkseigentum verwandelt.

21:45 Uhr, Das Erste: Zorn - Wo kein Licht

Eine Leiche in der Saale gibt den beiden Hauptkommissaren Zorn (Stephan Luca) und Schröder (Axel Ranisch) Rätsel auf: Anscheinend handelt es sich um einen Selbstmörder. Aber warum ist der Mann bis zum Fluss gelaufen, um sich im Wasser zu erschießen? Zorn und Schröder beginnen zu ermitteln. Der Tote war Staatsanwalt, hieß Meinolf Grünbein und war zu Lebzeiten völlig unauffällig. Trotzdem wurde er zuletzt offenbar verfolgt.

23:00 Uhr, ZDF, Inspector Barnaby: Vier Bräute für Christus

Jugendliche werfen im Klostergarten Glasfenster kaputt. Aber die auf ganze vier Nonnen zusammengeschrumpfte Belegschaft des Klosters Midsomer Priory verzichtet auf eine Anzeige. Erst als die Oberin, Mutter Thomas Aquinas, erdrosselt aufgefunden wird, erhalten Barnaby (John Nettles) und Jones (Jason Hughes) Zutritt. Eine alte Abmachung des Landbesitzers Sir Anthony Vertue spricht dem Orden das Kloster zu, solange er existiert. Die Nonnen sind entsetzt, als wenig später ihre finanzielle Reserve, ein silbernes Altargeschirr, aus dem Safe verschwindet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren