Krimi-Tipps am Donnerstag

In "Polizeiruf 110: Wolfsland" (WDR) untersuchen die Kommissare nicht nur den Tod eines Tieres. "Father Brown" (ZDFneo) hat es mit einer gerissenen Reporterin zu tun und in "Polizeiruf 110 - Die Prüfung" (RBB) wird ein Alphornbläser ermordet.
| (cg/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

20:15 Uhr, WDR: Polizeiruf 110: Wolfsland

Mit Amazon Video können Sie "Father Brown" auch streamen

Olga Lenski (Maria Simon) und Horst Krause werden ins entlegene Kaskow gerufen, ins alte Schloss des Ortes. Vor Ort finden die beiden zwei aufgebrachte Menschen vor: Schlossherrin Elisabeth von Taupitz (Monika Lennartz) bedroht Stefan Waldner (Fabian Hinrichs), der mit einem erschossenen Wolf auf ihrem Grundstück steht. Waldner ist Wolfsbeobachter und beschuldigt von Taupitz, den Wolf getötet zu haben und die Dorfbewohner gegen die Tiere aufzuhetzen. Schon bald wird deutlich, dass Waldners Aktivitäten im Dorf auf wenig Gegenliebe stoßen. Siedelt sich hier eine Wolfsfamilie an, dann soll in Kaskow ein Wolfszentrum entstehen. Doch bei dem Konflikt geht es um mehr als nur Wölfe.

20:15 Uhr, ZDFneo, Father Brown - Das Gemälde

Das Kunstmuseum stellt ein sehr berühmtes Bild aus. Die Begeisterung ist groß. Da bemerkt Father Brown (Mark Williams) einen Dieb und sorgt sich um die Sicherheit des Gemäldes. Während Father Brown den Dieb im Auge behält, übersieht er dabei eine viel größere Gefahr. Der Direktor des Museums genießt die Aufmerksamkeit der attraktiven Reporterin Rebecca Himmelbaum (Anna-Louise Plowman). Doch diese spielt ein übles Spiel mit ihm.

20:15 Uhr, RBB, Polizeiruf 110: Die Prüfung

Ein Alphornbläser wurde brutal erstochen. Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier (Michaela May) und Kollege Jürgen Tauber (Edgar Selge) stellen rasch fest, dass es sich bei der Leiche um den Steuerprüfer Paul Wegemann handelt. Doch die Ermittlungen im Privatbereich des Toten fördern nichts zutage. Die rührige Rita Weigl (Thekla Mayhoff) vom Alphornverein beschreibt den Ermordeten bestenfalls als "muffigen Außenseiter". Obermaier bezeichnet Rita als "Gschaftlhuberin", während Tauber zumindest die sphärisch anmutenden Klänge der Alphörner beflügeln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren