Klaas Heufer-Umlauf übernimmt Rolle in "Der Schwarm"

Klaas Heufer-Umlauf bleibt nach dem Ende seiner Joyn-Serie "Check Check" der Schauspielerei treu. In der Bestsellerverfilmung "Der Schwarm" spielt er einen Tauchrobotik-Experten.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Roscovitz (Klaas Heufer-Umlauf, l.), Charlie Wagner (Leonie Benesch) und Alban (Oliver Masucci, r.) in "Der Schwarm".
Roscovitz (Klaas Heufer-Umlauf, l.), Charlie Wagner (Leonie Benesch) und Alban (Oliver Masucci, r.) in "Der Schwarm". © ZDF/Fabio Lovino

Klaas Heufer-Umlauf (38) hat eine neue Schauspielrolle an Land gezogen. Der Moderator wird in der achtteiligen Thriller-Serie und internationalen ZDF-Koproduktion "Der Schwarm" zu sehen sein. Der Moderator hat bereits ein Bild seiner Rolle mit dem Hashtag #derschwarmkommt auf Instagram veröffentlicht.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Der gleichnamige Erfolgsroman wurde "mit einer modernisierten Interpretation" umgesetzt, wie das ZDF am Donnerstag (7. Oktober) mitteilte. Die Handlungsstränge der Romanvorlage wurden dabei von Showrunner Frank Doelger ("Game of Thrones") und Autor Frank Schätzing aktualisiert und um neue erweitert. Ende September fiel die letzte Klappe. Die Dreharbeiten fanden in Rom und Brüssel, dort unter anderem im größten Wasserstudio Europas, statt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Der Schwarm": Darum geht's

An verschiedenen Schauplätzen sind Wissenschaftler zunehmend Angriffen aus dem Meer ausgesetzt. Sigur Johanson (Alexander Karim), der von einer norwegischen Ölfirma um ein biologisches Gutachten gebeten wird, entdeckt an der Seite von Tina Lund (Krista Kosonen) den gefährlichen Eiswurm. Die französische Molekularbiologin Cécile Roche (Cécile de France) kämpft mit einem tödlichen Bakterium im Trinkwasser und der kanadische Walforscher Leon Anawak (Joshua Odjick) will sich das ungewöhnlich gefährliche Verhalten der Wale erklären.

Hinzu kommen Meeresbiologie-Studentin Charlie Wagner (Leonie Benesch), die für ihre Professorin Katherina Lehmann (Barbara Sukowa) auf den Shetlandinseln Meeresströmungsdaten sammelt, Datenanalystin Alicia Delaware (Rosabell Laurenti Sellers), Weltraumforscherin Samantha Crowe (Sharon Duncan-Brewster) sowie der Student Amir (Eidin Jalali) und der japanische Philanthrop Mifune (Takuya Kimura). Alban (Oliver Masucci), Kapitän des Forschungsschiffs Thorvaldson, und der Tauchrobotik-Experte Roscovitz (Klaas Heufer-Umlauf) begeben sich mit den Wissenschaftlern auf eine gewagte Mission ins ewige Eis.

"Check Ceck" endet nach drei Staffeln

Zuletzt hatte Klaas Heufer-Umlauf seine ersten Schauspielschritte in seiner eigenen Serie gemacht. "Check Check" feierte im Oktober 2019 Premiere im Streamingangebot von Joyn, Staffel zwei folgte ein Jahr später. Die abschließenden Folgen der Serie sind seit dem 23. September und exklusiv bei Joyn PLUS+ als Staffel drei zu sehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren