Kiefer Sutherland spielt Ex-US-Präsident Franklin D. Roosevelt

Kiefer Sutherland wird in der mit Schauspielstars gespickten Mini-Serie "The First Lady" als Ex-US-Präsident Franklin D. Roosevelt zu sehen sein.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspieler Kiefer Sutherland wird bald als Ex-US-Präsident Roosevelt zu sehen sein.
Schauspieler Kiefer Sutherland wird bald als Ex-US-Präsident Roosevelt zu sehen sein. © Landmark Media/ImageCollect

Der vielfach ausgezeichnete ehemalige "Designated Survivor"-Star Kiefer Sutherland (54) kehrt erneut als Präsident ins Oval Office zurück. In der Miniserie mit dem Arbeitstitel "The First Lady" wird der Kanadier den ehemaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt (1882-1945) verkörpern. Das gab der US-Pay-TV-Sender "Showtime" bekannt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Diese First Ladys stehen im Mittelpunkt

Wie unter anderem "The Hollywood Reoorter" weiter meldet, wird die Serie als eine "aufschlussreiche Neuinterpretation der amerikanischen Führung, erzählt durch die Brille der Frauen im Herzen des Weißen Hauses" angekündigt. "Im Ostflügel des Weißen Hauses wurden viele der einflussreichsten und weltverändernden Entscheidungen der Geschichte im Verborgenen getroffen - von Amerikas charismatischen, komplexen und dynamischen First Ladys", fasst die Branchenseite zusammen.

Die Serie konzentriert sich auf die ehemaligen First Ladys Eleanor Roosevelt (1884-1962), Betty Ford (1918-2011) und Michelle Obama (57). Die drei Hauptrollen sind mit Gillian Anderson (52, Roosevelt), Michelle Pfeiffer (63, Ford) und Viola Davis (55, Obama) erstklassig besetzt. Letztere fungiert auch als ausführende Produzentin.

Schauspieler Aaron Eckhart (53) wird zudem als Präsident Gerald Ford (1913-2006) zu sehen sein, Olatunde Olateju Olaolorun "O. T." Fagbenle (40) als Präsident Barack Obama (59) und Dakota Fanning (27) als Susan Elizabeth Ford (64). Regie führt die Oscar-prämierte Dänin Susanne Bier (61, "The Undoing"). 

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren