"Kevin - Allein zu Haus"-Neuauflage: Dieser Star kehrt zurück

Der erste Trailer zu "Home Sweet Home Alone" ist da! In der Neuauflage von "Kevin - Allein zu Haus" gibt es Wiedersehen mit einem alten Bekannten.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Devin Ratray spielte in "Kevin - Allein zu Haus" mit.
Devin Ratray spielte in "Kevin - Allein zu Haus" mit. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Die Komödie "Kevin - Allein zu Haus" aus dem Jahr 1990 gilt heute als absoluter Weihnachtsklassiker. Pünktlich zum Weihnachtsfest 2021 wird bei Disney+ die neue Abenteuerkomödie "Home Sweet Home Alone" abrufbar sein. Der Streamingdienst und 20th Century Studios haben nun einen ersten Trailer veröffentlicht. Darin wird auch ein Comeback eines Original-Stars angekündigt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Geschichte von "Home Sweet Home Alone" ähnelt stark dem Original

Seine Familie lässt Max Mercer (Archie Yates, 12), er ist das Pendant zum jungen Kevin (Macaulay Culkin, 40), alleine zurück, während sie die Feiertage in Japan verbringt. Ein Ehepaar hat es auf ein Erbstück im Haus der Mercers abgesehen - und Max muss sich nun gegen die Eindringlinge zur Wehr setzen. Der erste Clip zeigt den Jungen, wie er mit Wurfgeschossen oder einem Trampolin gegen das Paar vorgeht, während seine Mutter Carol (Aisling Bea, 37) versucht, so schnell es geht nach Hause zurückzukehren.

Nach 45 Sekunden taucht ein besonderer Charakter im Trailer auf: Devin Ratray (44), der im Original Kevins Bruder Buzz verkörperte, zeigt sich in einer blauen Polizeiuniform mit der Aufschrift McCallister, der Familienname von Kevin und Buzz. Offenbar möchte er im Haus der Mercers nach dem Rechten sehen. Dass der damals schikanierende und fiese Bruder nun einen Polizisten mimt, liefert einen besonderen Twist.

Schlechte Imitation des Klassikers?

Trotz der Rückkehr eines Original-Stars stößt der Trailer bisher auf gemischte Reaktionen. Einige User sehen in dem Film nur eine schlechte Nachahmung des Originals und fragen sich, ob eine Neuauflage des Klassikers überhaupt nötig sei. Andere geben an, dass sie sich vor allem daran gewöhnen müssten, dass der "neue Kevin" jetzt mit britischem Akzent spricht. Und Aisling Bea musste sich auf Instagram sogar dafür rechtfertigen, dass sie nicht mit ihrem irischen, sondern mit einem englischen Akzent ihre Rolle verkörpert. Die knappe Antwort der Schauspielerin: "Der Charakter ist englisch, sie stammt aus England."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Home Sweet Home Alone" wird ab dem 12. November abrufbar sein. Bereits im Sommer 2019 wurde bekannt, dass ein entsprechendes Projekt geplant sei. 2020 gab es Medienberichte, dass Culkin voraussichtlich in einem kurzen Cameo zu sehen sein wird. Neben Yates und Bea werden unter anderem Ellie Kemper (41), Rob Delaney (44) und Chris Parnell (54) in weiteren Rollen zu sehen sein. Regie führte Dan Mazer (50).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren