Keine neue Weihnachtsshow: Helene Fischer ist "unendlich traurig"

Die Corona-Pandemie macht auch der ZDF-Weihnachtsshow von Helene Fischer einen Strich durch die Rechnung: Die Schlagerqueen sei "unendlich traurig", das sie nicht live auf der Bühne stehen könne, wie sie in einem Interview verrät und gleichzeitig ein Ersatzprogramm ankündigt.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Helene Fischer wird dieses Jahr zu Weihnachten nicht live auf der Bühne stehen.
imago images/Christian Schroedter Helene Fischer wird dieses Jahr zu Weihnachten nicht live auf der Bühne stehen.

Alljährlich begeistert Helene Fischer (36, "Atemlos durch die Nacht") ihre Fans mit ihrer Weihnachtsshow, in der die Schlagersängerin mit zahlreichen Stars auf der Bühne steht und die traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF ausgestrahlt wird. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die "Helene Fischer Show" dieses Jahr allerdings nicht stattfinden, wie Fischer der "Bild"-Zeitung bestätigt hat.

Sichern Sie sich hier Musik von Helene Fischer

Sie sei unendlich traurig, "dass ich das erste Mal nicht live auf der Bühne stehen und meiner Leidenschaft - zu unterhalten - nicht nachgehen kann", erklärt die Sängerin der "Bild". Umso spannender sei es aber, eine Spezialausgabe zusammenzustellen, "wie es sie in dieser Form noch nicht gegeben hat, vielleicht sogar mit mehr Highlights als in jeder anderen Ausgabe zuvor." Laut der "Bild"-Zeitung soll das ZDF eine Spezialausgabe planen und in einem "Best of" unter dem Titel "Meine schönsten Momente" Fischers Auftritte der vergangenen Weihnachtsshows zeigen. 2019 hatte die Sängerin ihre neunte Weihnachtsshow präsentiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren