Joss Whedon verlässt neues Serienprojekt "The Nevers"

Der "Buffy"-Erfinder Joss Whedon verlässt sein neues Serienprojekt "The Nevers". Über die Hintergründe kann gestritten werden - der Abgang kommt, nachdem ihm ein Schauspieler am "Justice League"-Set unprofessionelles Verhalten vorgeworfen hat.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joss Whedon 2018 in Los Angeles
carrie-nelson/ImageCollect Joss Whedon 2018 in Los Angeles

Drehbuchautor und Regisseur Joss Whedon (56) tritt von der Arbeit an der kommenden HBO-Dramaserie "The Nevers" zurück. "Wir haben uns von Joss Whedon getrennt", bestätigte HBO in einer Erklärung am Mittwoch laut "Entertainment Weekly". "Wir sind weiterhin gespannt auf die Zukunft von 'The Nevers' und freuen uns auf die Premiere im Sommer 2021." In der Sci-Fi-Superhelden-Serie geht es um eine Gruppe junger Frauen im viktorianischen England.

Die Serie sollte Whedons Rückkehr vom Kino zum TV-Format markieren. Der Drehbuchautor teilte in einem Statement an "CinemaBlend" mit, dass er erschöpft sei von der Arbeit und sich auf sein Privatleben konzentrieren wolle. Die Absage kommt allerdings auch inmitten einer Kontroverse um den "Buffy"-Erfinder. Schauspieler Ray Fisher (33) hatte Whedons Verhalten beim Dreh des Films "Justice League" im Jahr 2017 vor einigen Monaten als "grob, missbräuchlich, unprofessionell und völlig inakzeptabel" bezeichnet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren