Jörg Draeger muss "Promi Big Brother" verlassen

Am Montagabend musste Jörg Draeger bei "Promi Big Brother" den TV-Weltraum verlassen. Außerdem stehen Marie Lang und Paco Steinbeck auf der Exit-Liste.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Und da waren es nur noch neun: Für Ex-"Geh aufs Ganze"-Moderator Jörg Draeger (75) ist das Experiment im TV-Weltraum bei "Promi Big Brother" beendet. Er wurde in der ersten Nominierungs- und Duellrunde hinausgewählt. Zwei weitere Bewohner müssen bis morgen noch zittern.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Vor den Nominierungen wurde aber zuerst auf die "Highlights" vor der Live-Show zurückgeblickt:

Melanie Müller bekommt Besuch

Schon zuvor war die Ehe von Melanie Müller (33) Thema bei "Promi Big Brother". Unter Tränen hatte die Ballermann-Sängerin vor wenigen Tagen gestanden, dass sie und ihr Mann Mike Blümer (54) "nicht im Guten" getrennt hätten, bevor sie bei "Promi Big Brother" einzog. Für eine Aussprache war dieser dann zu Gast im Studio. Den Moderatoren Jochen Schropp (42) und Marlene Lufen (50) erklärte er, womit die Eheleute momentan hauptsächlich zu kämpfen habe: Müller habe über einen Jahr Corona-bedingt keine Auftritte absolvieren können und werde deshalb immer nervöser und unruhiger.

Dann besuchte Blümer seine Frau im Haus. Kaum hatte sie ihn erblickt, brach sie in Tränen aus - auch weil ihr klar wurde, dass sich die beiden nicht berühren durften. Getrennt durch eine Plastiktrennwand sprachen sie sich - zumindest oberflächlich - aus. Müller wollte direkt wissen, ob sie noch eine Chance bekomme: "Dieses Mal liegt es wirklich an dir", antwortete Blümer. Wie absurd die ganze Situation war, war Müller aber durchaus bewusst: "Wir reden zu Hause nicht und jetzt reden wir hier im Fernsehen." Wirklich in der Tiefe ausdiskutiert werden konnte aber natürlich trotzdem nichts: "Dafür haben wir zu Hause" so Blümer.

High Noon im Weltall

Außerdem eskalierte der schwelende Konflikt zwischen TV-Händler Paco Steinbeck (46) und Handballer Eric Sindermann (33). Die Alpha-Geschäftsmänner bauten sich voreinander auf und schrien sich an - "High Noon in der Raumstation" wie es "Bauer sucht Frau"-Kultkandidat Uwe Abel (51) beschrieb. Sindermann fühlte sich von Steinbeck nicht ernst genommen und nicht respektiert. Steinbeck gefielen das Gebaren und der Ton von Sindermann nicht. Nach minutenlangem Zoff zogen sich die Kontrahenten zunächst zurück. Die Aussprache folgte aber schnell - und die Wogen waren zügig wieder geglättet. Viel Lärm um nichts.

Diese beiden Bewohner müssen weiter zittern

Nach dem Auszug von Draeger stand direkt die nächste Nominierungsrunde an. Paco Steinbeck und Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang (34) wurden von ihren Mitbewohnern mit auf die Abschussliste gesetzt. Die Entscheidung, wer gehen muss, wird aber erst am Dienstag (24. August) fallen. Bis dahin müssen die beiden zittern.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare