"In Wahrheit": Die neue Kommissarin im Lifestyle-Check

Christina Hecke spielt Kommissarin Judith Mohn in der neuen Samstagskrimireihe "In Wahrheit". Den Modestil ihrer Rolle beschreibt sie im Lifestyle-Interview. Dabei erklärt sie aber auch, was für sie persönlich ein Fashion-No-Go ist.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"In Wahrheit - Mord am Engelsgraben": Hauptdarstellerin der neuen Krimireihe im ZDF ist Christina Hecke (38). Im Interview erklärt sie den modischen Style ihrer Rolle als "lässig-feminin mit einem gewissen französischen Touché!"

Ihr eigenes Must-have der Saison ist ein "XXL-Sweater von CLOSED mit der Aufschrift: SMILE, like you mean it!", wie sie sagt. Fashion-No-Gos sind für Christina Hecke dagegen Kleidungsstücke, die man trägt, weil jemand gesagt hat, dass man sie tragen soll. Womit wir auch schon bei ihrer eigenen Modesünde wären: "Ich habe bei einem großen Event mal etwas getragen, weil jemand gesagt hat, ich sollte... Autsch!" Normalerweise hält sie es aber ganz mit der französischen Designerin Coco Chanel (1883 bis 1971): "Fashion passes - style remains!" ("Mode vergeht - Style bleibt"), so Hecke.

Christina Hecke ist auch Teil der "Helen Dorn"-Krimireihe - hier gibt es die Filme mit ihre auf DVD

Was ist ihr wichtigster Beauty-Tipp?

Als wichtigsten Schönheitstipp nennt die Schauspielerin im Lifestyle-Interview nur eine Sache: "Früh schlafen gehen!" Und ihren Styling-Tipp an einem Bad-Hair-Tag verrät sie dabei auch gleich noch: Das ist "der Berlin-Mitte-Dutt (oder London-schick-Knoten)", also ein relativ weit oben am Kopf sitzender Dutt.

Damit ein Mensch aber so richtig attraktiv für Christina Hecke wird, braucht es etwas anderes: "Selbstliebe, Authentizität und der Humor, über sich und das Leben lachen zu können", erklärt sie und schiebt dann noch hinterher: "Jaja: und ein gepflegtes Äußeres". Bei Männern gehe es dabei übrigens auch um die Schuhe. "Ich stehe auf handgenähte Lederschuhe...", so Hecke.

Sport, Diät und Kalorienbomben

Damit sie selbst fit bleibt, macht Christian Hecke laut eigenen Angaben "Denksport und Dehnübungen"; ihr Lieblingssport ist aber "Schwimmen". Doch auch eine vernünftige Ernährung gehöre dazu. So esse sie am Set zum Beispiel gern "gegrillten Fisch mit Spinat und Salat". Diäten seien dagegen nicht so ihres, stattdessen halte sie es mit dem Motto: "Fühl', was du isst - und iss nicht, wonach du dich fühlst!" Und wenn es doch mal eine Kalorienbombe sein darf? Dann greift die Schauspielerin zur "schwarzen Schokolade".

Darum geht's in "In Wahrheit - Mord am Engelsgraben"

In einem Waldgebiet an der Saarschleife wird die Prostituierte Nele tot aufgefunden. Die Saarbrücker Kriminalkommissarin Judith Mohn (Hecke) und ihr Kollege Freddy Breyer (Robin Sondermann) ermitteln entlang der Fernfahrerroute Deutschland-Frankreich. Judith Mohn vermutet einen Zusammenhang mit dem nie aufgeklärten Fall der spurlos verschwundenen 16-jährigen Maria. Ins Visier der Ermittlungen geraten Erich Kupka (Christian Berkel), ein Fernfahrer, dessen Frau Heike (Anna Loos) ihm nicht traut, und der ehemalige Freund von Maria, Paul Satzmann (Constantin von Jascheroff). Doch am Ende ist nichts so wie es schien...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren